Warum tun Optiker Farbstoff in Ihr Auge?

Die Verwendung von Farbstoffen von Optikern und Optometristen ist eine wesentliche Methode zur Untersuchung der Augenoberfläche. Die Farbstoffe können beschädigte oder gereizte Bereiche für Ihren Optiker oder Augenarzt leicht sichtbar machen.

Das ist besonders wichtig wenn es um die Kontrolle von Kontaktlinsen geht. Mit den Farbstoffen kann der Verlauf des Tränenfilms unter der Kontaktlinse überprüft werden. Der Farbstoff zeigt in der Regel Folgendes auf einem Auge an:

  • Infektionen
  • Trockene Augen
  • Irritationen durch das Tragen von Kontaktlinsen
  • Irritationen durch Chemikalien
  • Irritationen durch Hitze
  • Kratzer
  • Mechanische Irritationen durch Fremdkörper
  • Aufreißzeit des Tränenfilms

Je nachdem, welchen Teil Ihres Auges der Optiker überprüfen möchte, werden unterschiedliche Farbstoffe oder eine Mischung davon verwendet. Typische Farbstoffe sind:

  • Natrium-Fluorescein
  • Fluorexon
  • Lissamingrün
  • Bengalrosa

Aufgrund der Giftigkeit von Bengalrosa wurde es in den letzten Jahren allmählich durch Lissamingrün ersetzt, das viel weniger Unannehmlichkeiten verursacht. Natrium-Fluorescein wird zur Kontrolle der Hornhaut der Augen verwendet.

Wenn es auf Ihr Auge aufgetragen wird, sehen Sie vielleicht für einen Moment etwas gelb. Mit diesem Farbstoff leuchten beschädigte Teile Ihrer Hornhaut grün, sobald blaues Licht auf Ihren Tränenfilm scheint.

Außerdem wird die Menge des Tränenfilms sichtbar, und besonders bei harten gasdurchlässigen Kontaktlinsen weiß der Optiker, wo die Linse zu viel Kontakt hat oder wo mehr Auflage zu einem optimalen Sitz führen würde.

Hier im Bild unten wird der Farbstoff aufgetragen und Sie können sehen, was der Optiker oder Augenarzt unter dem Mikroskop sieht.

Wie bereits erwähnt, eignet sich das Natrium-Fluorescein am besten für die Kontrolle der Hornhaut. In vielen Fällen kann es auch verwendet werden, um Reizungen der Augenoberfläche in der Bindehaut (der weiße Teil Ihrer Augen) sichtbar zu machen, die von weichen Kontaktlinsen stammen.

Auf dem Bild unten sehen Sie die Abdrücke einer weichen Kontaktlinse, die mit Natrium-Fluorescein in unserem Optikgeschäft sichtbar gemacht wurden.

Um die Kontrolle im Bereich Ihrer Hornhaut weiter zu verbessern, wird Lissamingrün verwendet. So wird die Oberfläche des Auges überprüft.

Dies ist besonders wichtig, wenn es sich um große Kontaktlinsen wie Sklerallinsen handelt, die auch diesen Bereich abdecken. Weitere Informationen zur Farbstoffmischung finden Sie im tfowsDEFS-Report 2, den Sie hier nachlesen können.

Der Test mit den Farbstoffen sollte nicht mit den pupillenerweiternden Augentropfen verwechselt werden. Der Farbstoff hier hat nichts mit diesen Augentropfen zu tun.

Nachdem der Farbstoff auf Ihr Auge aufgetragen wurde können Sie normal sehen und nach ein paar Minuten wird Ihr Sehen nicht einmal mehr durch die orange Farbe beeinflusst.

Wann sollten meine Augen ohne Farbstoff untersucht werden?

Ihre Augen sollten ohne Farbstoff untersucht werden wenn es entscheidend ist, die Untersuchung Ihrer Augen mit einem unberührten Tränenfilm durchzuführen. Zum Beispiel, wenn der Optiker oder Augenarzt wissen will, wie die Benetzung der Kontaktlinse auf Ihr Auge wirkt. Wenn die Ergebnisse gut sind, sollte der Farbstoff nicht angewendet werden.

Diese Tests können jedoch in einem Besuch gemacht werden, den der Optiker oder Augenarzt routinemäßig durchführt, um möglichst viele Informationen aus einem Besuch herauszuholen.

Kann der Farbstoff meine Augen dauerhaft verfärben?

Der Farbstoff kann Ihre Augen nicht dauerhaft verfärben. Er wird durch den Tränenfilm in etwa 10 Minuten weggespült. Mit Ihrem Tränenfilm wird der Farbstoff zu den Tränenkanälen transportiert, wo er abläuft.

Je nach der Menge der Flüssigkeit, die durch Ihre Tränenkanäle abläuft, kann dieser Vorgang bis zu einer Stunde dauern. In den meisten Fällen dauert er jedoch weniger als das.

Kann Fluoresceinfarbstoff meine Kontaktlinse dauerhaft verfärben?

Ja, weiche Kontaktlinsen können mit Fluorescein dauerhaft gefärbt werden. Deshalb gibt es in der Augenheilkunde zwei Sorten von Fluorescein. Die eine kann mit weichen und harten Kontaktlinsen angewendet werden, die andere sollte nur für harte Kontaktlinsen verwendet werden.

Wie oft sollten Ihre Augen mit Farbstoffen überprüft werden?

Der Zeitraum von Kontrolluntersuchung zu Kontrolluntersuchung ist stark abhängig vom Zustand Ihrer Augen und dem Grund für den Test. Zum Beispiel sollten die meisten Kontaktlinsenträger alle sechs Monate getestet werden.

Der Tränenfilm kann sich immer wieder in seiner Quantität und Qualität verändern. Deshalb sollte regelmäßig überprüft werden, wie es den Zellen auf Ihren Augen geht.

Wenn ein Trauma Ihres Auges beobachtet wird, kann es sich um ein einmaliges Ereignis handeln. Wenn Sie spezielle Kontaktlinsen tragen, werden die Augen vielleicht alle drei Monate kontrolliert.

Fazit

Dem Optiker oder Augenarzt stehen verschiedene Farbstoffe zur Verfügung, die es ihm ermöglichen, unterschiedliche Veränderungen am Auge einzufärben. Viele Veränderungen, die beim Tragen von weichen Kontaktlinsen auftreten, werden erst durch das Färben sichtbar oder können von anderen Veränderungen unterschieden werden.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins + 3 =