5 Websites die Sie zu einem Experten für Gleitsichtbrillen machen

Weiches und hartes Brillenglas Design

Hier in diesem Artikel finden Sie genug Informationen über Gleitsichtgläser, um Expertenniveau zu erreichen. Diese Informationen unterscheiden sich von meiner Website, da sie nicht für ein besseres Verständnis für den Endverbraucher geschrieben sind.

In einigen Fällen finden Sie eine Menge Formeln und wirklich tiefgehende Informationen. Wenn Sie also an Gleitsichtgläsern so interessiert sind wie ich, lassen Sie uns eintauchen. Ich werde Ihnen einige Informationen über diese Websites geben

wernerkoeppen.com

Diese Website enthält viele Informationen über die Herstellung und die Berechnung von Gleitsichtgläsern. Der Mann hinter den enormen Informationen ist Werner Köppen. Er arbeitete bei Rodenstock und Essilor.

Während seiner Zeit bei Rodenstock war er maßgeblich an der Entwicklung des ersten Brillenglasdesigns für Gleitsichtbrillen bei Rodenstock beteiligt. Darüber hinaus gibt er Auskunft über seine Zeit bei Essilor, besonders über die Entwicklung des Varilux Comfort Designs.

Die meisten Websites werden nicht leicht zu verdauen sein. Ich empfehle Ihnen mit seinen Veröffentlichungen zu beginnen und danach tiefer in das Thema der Gleitsichtbrillen-Designs einzutauchen.

Darüber hinaus können Sie Informationen über den Brillenglasmarkt im Allgemeinen und darüber erhalten, wie Essilor zu der Position kam, die es heute hat.

Diese Website ist für mich pures Gold und ich kann Werner Köppen nicht genug für seine Arbeit danken. Bei meinem Patent in diesem Bereich hat er mir die Dinge wirklich leichter verdaulich gemacht.

Mein Lieblingsteil dieser Website ist unter “Berechnung von Gleitsichtbrillengläsern” zu finden. Hier finden Sie Informationen darüber, wie die Oberfläche von Gleitsichtgläsern berechnet wird.

Sie können die Prinzipien von Gleitsichtgläsern im Detail verstehen. Dieser Teil behandelt grundlegende Begriffe der Differentialgeometrie und geht weiter mit dem Minkwitz Theorem und dem Minkwitz Rüssel.

Ich wünschte, diese Themen wären in dieser Ausführlichkeit in meiner Meisterschule für Optiker behandelt worden. Von Zeit zu Zeit komme ich auf diese Website zurück und bin immer wieder erstaunt über den Inhalt.

Pointsdevue.com

Die Website Pointsdevue eignet sich hervorragend, um alle Arten von Informationen über die Optikindustrie zu erhalten und die Produkte auf dem Gleitsichtbrillenmarkt zu verstehen.

Sie wird von Essilor betrieben. Sie können dort großartige Informationen erwarten, aber natürlich nur über die Informationen des Branchenriesen.

Wenn Sie ein Endverbraucher sind sollten Sie immer im Hinterkopf behalten: Die Informationen die der Hersteller über eine Verbesserung liefert besagen, dass die Größe des Sichtfeldes über Ihre aktuellen Gläser im Vergleich zu neuen Gläsern nicht mit den Angaben in der Werbung übereinstimmen muss.

Wenn man also so etwas wie “Revolution” liest, dann sind diese Verbesserungen bis zu 40 % größer und so weiter.

Wenn Sie in eine spezielle Kategorie fallen und Sie von diesen Verbesserungen profitieren würden, könnten Sie eine Steigerung erhalten, wenn es um ein größeres Sichtfeld geht.

Aber in den meisten Fällen wird dies nicht passieren. Genießen Sie also die Informationen über Gleitsichtgläser immer mit einer gewissen Vorsicht.

Der Grund dafür ist, dass Ihre Augen beim Kauf von Gleitsichtgläsern in vielen Fällen mehr Lesekraft benötigen, auch bekannt als Add-Wert. Wenn Sie also Ihre neuen Gläser kaufen, erhalten Sie Brillengläser mit einem geringeren klaren Sichtfeld in der Nähe. Denn wenn der Add-Wert erhöht wird, werden die Zonen für klares Sehen kleiner.

Ich wollte nur Ihre Erwartungen richtig stellen.

OptiCampus.Opti.Vision

Diese Website wurde von Darryl Meister erstellt, der so viele Menschen in der Branche beeinflusst hat. Seine Artikel und Programme haben mich definitiv zu einem besseren Optiker gemacht und mir ein Verständnis vermittelt, dem die Schulbildung einfach nicht gerecht werden konnte.

Die Artikel auf der Website sind als Kurse zusammengefasst. Das Material ist einfach perfekt zusammengestellt. Auch die Software auf der Website ist großartig.

Aber passen Sie auf, wo Sie die Software installieren. Denn die Website wird wegen des frühen Ablebens von Darryl Meister nicht mehr aktualisiert. In meinem Fall lief die Software zwar, aber es kam zu Störungen mit einer anderen Software.

Darryl Meister war ein hervorragender Optikermeister, und er hat meine Gedanken über Brillengläser im Allgemeinen stark beeinflusst.

In diesem Bild oben sehen Sie die hervorragende Software, die Sie kostenlos bei OptiCampus herunterladen können. Sie können mit so vielen Parametern spielen und sehen, wie sie die Brillenwerte beeinflussen.

Aber Sie können nicht nur sehen, wie sich die Zahlen ändern. Sie können auch sehen, wie sich die Hornhautverkrümmung verändert. Dies hängt davon ab, welches Brillenglasdesign Sie wählen. Das ist auch ein guter Anfang, um Ihrem Kunden zu zeigen was er erwarten kann.

Allein das Spielen mit dieser Software ist eine so wertvolle Lektion, wenn Sie sich ein Fachwissen auf dem Gebiet der Gleitsichtgläser aneignen wollen.

Abgesehen von den großartigen Informationen, die Sie beim Spielen mit dem Gleitsichtbrillenteil dieses Programms erhalten können, empfehle ich Ihnen auch sehr, sich die eingehende Spektrumanalyse anzuschauen.

Auf diese Weise können Sie weiter in die verschiedenen Möglichkeiten eintauchen. So können Sie das perfekte Brillenglasmaterial für die nächsten Gleitsichtbrillen, die Sie bauen möchten, auswählen.

2020Mag.com

Diese Website ist eine Zeitschrift für Fachleute in der Augenoptikindustrie. Optiker, Optometristen und Ophthalmologen erhalten hier die neuesten Informationen über die Branche im Allgemeinen.

Aber auch großartig sind die Artikel, die sie auf ihrer Website zugänglich haben, auch wenn sie schon etwas älter sind.

Mir persönlich gefallen die vielen Artikel auf ihrer Website sehr gut. Zu den Artikeln, die mir am besten gefallen haben, gehören “Die wirklichen Details von Pupillendistanz, Vorneigung und Scheibenwinkel” und “Prismen und Gleitsichtbrillen”.

Aber das sind nur zwei, die mir in den Sinn kamen, als ich diesen Artikel hier schrieb. Fühlen Sie sich also frei, ein wenig tiefer in die Informationen einzutauchen, die sie auf dieser Website präsentiert werden.

Opticianworks.com

Auf dieser Website finden Sie auch eine Reihe von Informationen über Gleitsichtgläser und Mehrstärkengläser im Allgemeinen. Es gibt dort kostenlose Inhalte und darüber hinaus einen kostenpflichtigen Kurs.

Ich persönlich habe den bezahlten Kurs nicht besucht, aber ich schaue mir sehr gerne seinen YouTube-Kanal an.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Hier finden Sie tolle Informationen und er stellt seine Punkte leicht verständlich dar. Ich empfehle also, es zu probieren.

Dies war also meine Zusammenfassung der Websites, die ich wirklich mag, wenn es um Experteninformationen über Gleitsichtgläser geht.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × 4 =