Brille für Makuladegeneration

 – Mehr Sehkomfort und weniger Blendung

 

Inhaltsverzeichnis:
1. Was eine Brille für Makuladegeneration für Sie tun kann
2. Wie Sie durch eine Brille mit Blaufilter sehen
3. Die unterschiedlichen Tönungen
4. Brille für Makuladegeneration als Überbrille
5. Filtergläser in einer herkömmlichen Brillenfassung

 

 

 

1. Was eine Brille für Makuladegeneration für Sie tun kann

Vor allem bei krankhaften Veränderungen der Netzhaut kann die Blendempfindlichkeit gestört sein. In manchen Fällen reicht hierfür schon eine herkömmliche Sonnenbrille aus. Allerdings haben sich bei Makuladegeneration besondere Filter als hilfreich erwiesen. Diese speziellen Brillen haben oft ein bräunliches oder gelbliches Glas und sorgen für einen höheren Kontrast als bei herkömmlichen Sonnenbrillen. Das führt zu leichterem Erkennen Ihrer Umgebung, trotz des angenehmen Blendschutzes. Der Blendschutz kann durch Kombination mit Polarisation sogar noch erhöht werden. Hierdurch werden Sie dann deutlich weniger von spiegelnden Flächen geblendet.




Zusätzlich bieten Sie eine höhere Schutzwirkung, da blaues Licht deutlich stärker gefiltert wird. Aufgrund der höheren Filterwirkung sind Ihre Sinneszellen innerhalb des Auges besser vor schädlicher Strahlung geschützt.

 

 

2. 


Wie Sie durch eine Brille mit Blaufilter sehen

 

Umso stärker die Filterwirkung ist, umso dunkler werden Sie Blautöne wahrnehmen können. Das bedeutet, dass ein blaues Auto fast schwarz wirken kann, beim Blick durch eine solche Brille.

 

 




3. Die unterschiedlichen Tönungen



Auswahl der Tönungen

Je nachdem wo Sie die Brille einsetzen möchten, kann es durchaus sein, dass eine leichte gelbliche Tönung bei bewölktem Wetter am besten für Sie geeignet ist. Bei starkem Sonnenschein kann der Einsatz einer eher dunkleren braunen Glasfarbe in Kombination mit Polarisation von Vorteil sein. Sie sollten also durchaus verschiedene Gläsertönungen ausprobieren, da es bei der Auswahl stark auf Ihre Wahrnehmung ankommt.




 

4. Brille für Makuladegeneration als ÜberbrilleÜberbrillenvariante mit Filter für Makuladegeneration

Speziell gefertigte übergroße Brillen lassen sich bequem über Ihrer vorhandenen Brille tragen. Es gibt diese Überbrillen in verschiedenen Tönungsintensitäten. Das bedeutet, dass Sie die Auswahl zwischen verschieden stark getönten Gläsern haben.



 

 

5. Filtergläser in einer herkömmlichen Brillenfassung

 

Falls Ihnen eine Überbrille zu auffällig sein sollte, lässt sich diese spezielle Filterwirkung auch in eine herkömmliche Brillenfassung einarbeiten. Somit haben Sie noch bessere Einstellungsmöglichkeiten an der Brille, auf Ihre Ohren und Ihre Nase. Außerdem müssen Sie keine zwei Brillen übereinander tragen.

 

Wir bitten Sie, einen Termin für eine Beratung von Filterbrillen zu vereinbaren. Hierfür nehmen wir uns extra viel Zeit, um Ihnen alle Möglichkeiten zu präsentieren. Wir freuen uns schon auf Sie!