Wie wir Hörgeräte anpassen

Inhalt:
1.Was benötigen Sie, welche Erwartungen haben Sie?
2. Ausführliche Analyse Ihres Gehörs
2.1 Die Betrachtung des Gehörganges
2.2 Der Hörtest zeigt uns wie Sie hören
3. Aufbauendes Hörtraining (optional)
4. Auswahl der Hörsysteme
5. Ihre Vorteile einer Hörgeräteanpassung bei den Brillenmachern Wallstadt

 

 

1. Was benötigen Sie, welche Erwartungen haben Sie und welche Erfahrung haben Sie gemacht.

Im ersten Vorgespräch ist uns sehr wichtig Sie kennenzulernen. Was tun Sie denn gerne im Alltag und worauf legen Sie besonderen Wert? Außerdem werden Ihnen ein paar allgemeine Fragen zu Ihrem Gehör gestellt. So verstehen wir Ihre Wünsche besser und können im Folgenden optimal auf Ihre Erwartungen eingehen.

 

2. Ausführliche Analyse Ihres Gehörs

2.1 Die Betrachtung des Gehörganges

Um uns ein genaues Bild Ihres Hörvermögens machen zu können, betrachten wir Ihre Gehörgänge mit einem Ohrenmikroskop. Das hilft uns besser zu verstehen, ob es Auffälligkeiten an Ihrem Gehör gibt und zudem welche Bauform von Hörgeräten besser für Sie geeignet sind. Bei vielen Gehörgängen lassen sich die Hörgeräte besonders gut komplett im Ohr unterbringen. Nichtsdestotrotz kann ein hinter dem Ohr sitzendes Hörgerät sinnvoller sein, weil der Gehörgang zum Beispiel recht klein oder recht feucht ist.

 

 

2.2 Der Hörtest zeigt uns wie Sie hören

Ein Hörtest setzt sich aus verschiedenen kleineren Tests zusammen. Diese Tests zeigen uns ab wann Sie Töne hören oder wie gut Sprache verstanden wird. Zudem gibt es heutzutage selbstverständlich die Möglichkeit auf einen vorhandenen Tinnitus einzugehen. Aus diesem Grund wird der Hörtest bei Bedarf erweitert und mit zusätzlichen Tests ergänzt.
Zum Ende des Tests gehört selbstverständlich auch die Auswertung und die Besprechung. Uns zeigt der Hörtest wie stark ein Ton verstärkt werden muss, um Ihn für Sie wieder hörbar zu machen. Wie Sie hören, lässt sich übrigens auch direkt für Ihre Begleitung erlebbar machen. Hierfür kommt, wenn Sie möchten ein Hörsimulator zum Einsatz.

 

3. Aufbauendes Hörtraining (optional)

Wussten Sie schon, dass Sie das Hören verlernen können? Infolge einer Schwerhörigkeit kommen bestimmte Informationen gar nicht mehr an. Ein Kind muss die Verarbeitung des Hörens erst einmal erlernen, um mit gehörten Informationen umgehen zu können. Wenn Sie jedoch nicht mehr alles hören können, dann verlernen Sie das Hören wieder. Hier greift das Hörtraining. Hier wird mit speziellen Trainingshörgeräten, das Hören wieder erlernt und somit das Verstehen aktiv verbessert. Speziell in für Hörgeräteträger schwierigen Situationen lassen sich Verbesserungen erzielen. In Gesellschaft und einer relativ lauten Umgebung in der viele Menschen sprechen ist es so wieder leichter möglich dem Gesprächspartner zuzuhören. Das heißt, es ist die Leistung des Gehirns zu entscheiden, wem Sie zuhören möchten. Die Hörgeräte selbst können nur beide Hörer verstärken und im besten Fall Störgeräusche etwas ausblenden. Aber Ihr Gehirn entscheidet, welcher Sprecher jetzt für Sie wichtig ist. Dieser Start in die Anpassung mit Hörgeräten erleichtert Ihnen übrigens die erste Zeit und sorgt für höhere Erfolge in der Sprachverständlichkeit.

 

 

4. Auswahl der Hörsysteme

Bei der Auswahl Ihrer neuen Hörsysteme gehen wir selbstverständlich auf Ihre Wünsche ein. Wir zeigen Ihnen angefangen bei der Basisklasse, die bereits zuzahlungsfrei erhältlich ist bis zum neusten Stand der Technik alles, damit Sie die beste Entscheidung treffen können. Selbstverständlich können Sie verschiedene Hörsysteme unverbindlich testen.

 

5. Ihre Vorteile bei einer Hörgeräteanpassung bei den Brillenmachern Wallstadt

Zwei Hörakustikermeister direkt vor Ort im Betrieb
Bei uns erhalten Sie sechs Tage die Woche besten Service
Hörtraining zu buchbar
Hörgeräte auf Teilzahlung erhältlich
Kostenfreier Service über 6 Jahre

Klingt gut? Dann kommen Sie vorbei! Wir freuen uns bereits auf Sie.