Sind Tages- und Monatskontaktlinsen das Gleiche?

Tages- und Monatskontaktlinsen sind nicht die gleichen Linsentypen. Obwohl sie gleich aussehen und sich in manchen Fällen auch gleich anfühlen, sind die einen dafür da, jeden Tag ausgetauscht zu werden und die anderen dazu gereinigt und wieder verwendet zu werden.

Eine Monatslinse muss dem täglichen Reinigungsprozess standhalten, deshalb ist sie in der Regel etwas dicker als die Tageslinse und erzeugt oft am Anfang ein etwas dominanteres Fremdkörpergefühl.

Doch trotz der Dicke beider Kontaktlinsen führt der Kontakt mit dem Tränenfilm meist zu Ablagerungen auf der Kontaktlinsenoberfläche. In einem solchen Fall muss die Monatslinse eine andere Oberfläche haben, um über einen längeren Zeitraum so frisch wie möglich zu bleiben.

Zum Beispiel tragen die Hersteller von Kontaktlinsen heutzutage Plasmabeschichtungen auf die Linsenoberfläche auf, wie bei den Air Optix Night&Day. Dies kann bei einem Tränenfilm, der mehr Fett enthält, sehr gut funktionieren. Bei Tageslinsen ist dies in den meisten Fällen kein Thema, da die Linse ohnehin ausgetauscht wird.

Als Chemiker, der das Linsenmaterial entwirft würde man also die verschiedenen Aspekte verändern, um die Linse so abzustimmen, dass sie die Erwartungen des Trägers optimal erfüllt. Dies geschieht zum Beispiel bei der Firma Cooper Vision, die einer der größten Hersteller für Tages- und Monatslinsen ist.

Als ich die Verbraucherseite auf deren Website aufrief, waren die dort präsentierten Informationen sowohl für die Proclear 1-Tageslinse als auch für die Monatslinse, die ebenfalls unter der Marke Proclear vermarktet wird, leider extrem ähnlich.

Die Tageslinsen werden aus dem Material Omafilcon A hergestellt, das einen Wassergehalt von 60 % hat. Die Monatslinse hingegen besteht aus Omafilcon B mit einem Wassergehalt von 62 %.

Das sind nicht die einzigen Unterschiede, die man in der Höhe der Sauerstoffdurchlässigkeit sowie in der Dicke sehen kann. Beide funktionieren großartig, aber obwohl sie sich sehr ähnlich sind, sind sie nicht dasselbe.

Aber natürlich ist das nur eine Linse, die ich ausgewählt habe, und ich kann hier nicht für die gesamte Branche sprechen und jeden Hersteller überprüfen. Aber vielleicht könnten die Hersteller selbst die Unterschiede besser hervorheben, damit die zwei Linsen für den Verbraucher nicht ganz so gleich aussehen.

Monatskontaktlinsen sind in der Regel in einer größeren Auswahl an Werten erhältlich als Tageskontaktlinsen. Dies hat mehr mit wirtschaftlichen Faktoren für die Firma, die sie herstellt, zu tun, als mit dem Herstellungsprozess oder den Materialien.

Von den technischen Aspekten der Linsen oder dem Komfort abgesehen, ist eines der Dinge, die einen Unterschied machen könnten, die geringere Wahrscheinlichkeit einer schweren Infektion bei Tageslinsen im Vergleich zu Monatslinsen, wie diese Studie hier sagt.

Offen gesagt glaube ich, dass es gut ist, das zu überprüfen. In der Vergangenheit gab es einige Fälle, die die Situation für die Hersteller von Kontaktlinsen ein wenig aufgeheizt haben. In dem Beispiel, das Sie unten lesen können, wird der Hersteller Bausch und Lomb erwähnt, wenn Sie dem Link folgen wollen, sowie Johnson und Johnson im zweiten Teil.

Warum glauben die Verbraucher immer noch, dass Monats- und Tageskontaktlinsen das Gleiche sind?

In den Jahren 1990 und 2000 standen die Kontaktlinsenhersteller wegen ihres irreführenden Marketings unter Druck. Kurz gesagt, wurde der gleiche Kontaktlinsentyp sowohl für das monatliche als auch für das tägliche Tragen verwendet. Wenn Sie die ausführlicheren Informationen zu diesem Thema lesen wollen, habe ich hier einen Link für Sie bereit.

Aber das ist noch nicht alles. Wenn Sie noch mehr über diese Fälle lesen wollen habe ich noch einen weiteren Artikelauszug aus der Washington Post aus dem Jahr 2001, in dem das Folgende geschrieben steht:

Johnson & Johnson hat sich bereit erklärt, bis zu 860 Millionen Dollar zu zahlen, um Klagen beizulegen, in denen dem Unternehmen vorgeworfen wird, Verbraucher dazu verleitet zu haben, Einwegkontaktlinsen der Marke Acuvue vorzeitig wegzuwerfen.

In den Klagen wurde behauptet, dass das Unternehmen den Verkauf seiner weichen 1-Day-Acuvue-Kontaktlinsen in die Höhe getrieben hat, indem es den Verbrauchern riet, sie nur einmal zu verwenden, obwohl das Produkt identisch mit den normalen Acuvue-Kontaktlinsen ist, die bis zu zwei Wochen lang getragen werden können.

NY Times

Hier haben Sie also Ihre Antwort. Monatslinsen und Tageslinsen sind nicht dasselbe. Eine Sache, die Sie mitnehmen sollten, ist das Sie das Tragen mit einem der Kontaktlinsentypen nicht von sich aus verlängern sollten.

Normalerweise ändert sich für Sie nichts, aber Ihr Augenarzt wird nach ein paar Monaten die Veränderungen an Ihren Augen feststellen. Stellen Sie also sicher, egal wofür Sie sich entscheiden, dass Sie die Linsen so austauschen, wie sie ausgetauscht werden sollten.

Obwohl Tageslinsen in der Regel doppelt so teuer sind wie Monatslinsen, ist der minimierte Risikofaktor für Augeninfektionen der Punkt, an dem ich mich entscheiden würde, welche zu kaufen. Ich hoffe Sie haben die Informationen gefunden nach denen Sie suchen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn + neun =