Wann ist ein Slab Off sinnvoll?

Das Bild zeigt ein Gleitsichtglas mit Slab Off vor weißem Hintergrund und vor einem Gesicht

In diesem Artikel erfahren Sie, wann ein Slab Off für Sie sinnvoll ist. Darüber hinaus haben Sie verschiedene Möglichkeiten, wenn es um die Position des Slab Offs und die Brillenglasdesigns geht.

Ein Slab Off wird im Allgemeinen empfohlen, wenn der Unterschied in der benötigten Glasstärke (Anisometropie) aufgrund der unterschiedlichen prismatischen Effekte Probleme verursacht.

Diese Effekte kommen zum Tragen, wenn der Träger von bifokalen Gläsern oder Gleitsichtgläsern Augenbewegungen von oben nach unten ausführt, z.B. um von der Fernsicht in die Lesebereiche zu wechseln.

Je mehr der Träger nach unten schauen muss, desto höher sind diese prismatischen Effekte. Wenn die Anisometropie 1,5 Dioptrien übersteigt, treten Probleme häufiger auf. Typische Probleme, die für einen Slab Off sprechen, sind:

  • Wenn Doppelbilder beim Blick in die Nähe entstehen
  • Der Träger fühlt sich beim Lesen nach fünf Minuten extrem unwohl. Wenn das Unbehagen nicht verschwindet, sollte ein Prismenglas in die Messbrille eingesetzt werden, um zu schauen ob das Prisma das Problem löst.
  • Damit wird der prismatische Effekt kompensiert, während der Träger nach unten schaut. Wenn dieses Verfahren zu einem deutlich höheren Sehkomfort führt, sollte eine Slab off angebracht werden.

Wie funktioniert ein Slab off?

Zunächst einmal müssen Sie verstehen, dass jedes Glas prismatische Effekte hat. Diese sind einfach immer da. Wenn Sie ein Objekt, z.B. einen Stift hinter einem Glas genau mittig innerhalb der Gläser positionieren, haben Sie keine Verschiebung der Bilder. In diesem Beispiel auf dem Bild unten sieht deshalb alles normal aus.

Aber das Problem mit Doppelbildern und Kopfschmerzen entsteht, wenn man die Augen senkt. Sobald diese sich von der Mitte der Gläser in den unteren Teil bewegen, verschiebt das Bild (in diesem Beispiel der Stift) seine Position. Das Ausmaß der Verschiebung hängt von der Stärke der Gläser zusammen. Sehen Sie sich das Bild unten an und vergleichen Sie die Position des Stiftes in beiden Gläsern.

Man müsste also nur das Bild rechts nach oben oder das Bild links nach unten verschieben. Und schon wären die Bilder auf gleicher Höhe. Aus diesem Grund kommt das Prisma ins Spiel. Es verschiebt das Bild in seiner Position.

Sobald ich die richtige Position der richtigen Stärke des Prismas in der richtigen Position (Basis) kombiniert habe, sind die Bilder wieder auf gleicher Höhe. Die Probleme mit der Brille in Bezug auf Dopelbilder/Kopfschmerzen sind dann verschwunden.
Das Bild unten zeigt die Kombination aus den Gläservorher mit einem Prismengläser auf der rechten Seite.

Hier sehen Sie ein Slab off Beispiel

Dieses Beispiel zeigt Ihnen einen Slab Off bei einem Gleitsichtglas. Der Slab Off erzeugt eine kaum wahrnehmbare Linie. Sie können die Linie erkennen, wenn Sie das Glas auflegen oder wenn Sie die Reflexionen auf der Oberfläche genauer betrachten.

Aber sobald das Glas vor meinem Gesicht sitzt, konnten Sie die Linie wahrscheinlich nicht mehr erkennen. So minimal ist sie. Das Aussehen eines Slab Offs kann sich etwas mit dem Unterschied der Brillenwerte ändern.

Wann ist ein Slab off notwendig?

Ein Slab Off ist notwendig, wenn Ihre ungleichen Brillenwerte (Anisometropie) Probleme beim Lesen mit Ihren Mehrstärkengläsern (Bifokal- oder Gleitsichtgläser) verursachen. Menschen mit einem Unterschied von 1,5D und mehr haben des öfteren Probleme mit Mehrstärkengläsern.

Allerdings ist die Akzeptanz für einen Stärkenunterschied bei jedem Menschen anders. Manche Menschen neigen dazu, Probleme mit einem Unterschied von weniger als 1,5D zu haben. Manche Träger von Bifokalgläsern stört ein größerer Unterschied überhaupt nicht.

Während des Sehtests vermisst der Augenarzt oder Optiker zwei Entfernungen für Mehrstärken Gläser. Nämlich die Ferne und die Nähe. Bei der Prüfung der Fernsicht blicken Sie geradeaus.

Die optischen Mittelpunkte der Gläser in der Messbrille liegen auf der Höhe Ihrer Pupille. In dieser Einstellung haben Sie keine Probleme. Weil die Bilder auf gleicher Höhe sind. Wenn Sie jedoch Augenbewegungen nach unten ausführen, um zu lesen, sehen Ihre Augen durch einen Punkt, der tiefer als die optischen Mittelpunkte liegt.

Unter diesen Bedingungen sehen manche Brillenträger verschwommen, sehen doppelt oder es fühlt sich sehr angespannt an. Wenn diese Probleme auftreten, kann der Optiker ein Prismenglas einsetzen um die prismatische Belastung auszugleichen.

In einigen Fällen antwortet der Kunde dann direkt mit einem entspannteren Gesicht oder mit dem Satz “Wow, das fühlt sich gut an” oder “Ich konnte es vorher lesen, aber es war stressig. Jetzt ist das Bild einfach ruhiger” oder im Extremfall: “Das Doppeltsehen ist weg! Endlich habe ich wieder ein Bild”.

Wenn die eben genannten Punkte auftauchen, ist ein Slab Off eine gute Option das Lesen entspannter zu gestalten. Weniger sinnvoll ist ein Slab Off wenn Sie sich als Brillenträger auf das Lesen mit den neuen Werten umstellen und die Beschwerden verschwinden oder wenn das Prisma keine klare positive Rückmeldung bringt. Im Zweifelsfall wird von einem Slab off abgeraten.

Welches Brillenglas (welches Auge) bekommt den Slab Off?

Der Standard-Slab-Off wird auf das stärkere Minus- oder schwächere Plusbrillenglas geschliffen. Der umgekehrte (reverse) Slab-Off wird jedoch in das schwächeren Minus- oder stärkeren Plusbrillenglas geschliffen.

Reverse Slab OffSlab Off
Wenn beide Augen Plusgläser benötigen:wählen Sie das Auge mit dem meisten Pluswählen Sie das Auge mit weniger Plus
Wenn beide Augen Minusgläser benötigen:Wählen Sie das Auge mit dem geringeren Minuswertwählen Sie das Auge mit dem höheren Minuswert
Wenn ein Auge Plus und das andere Minus benötigt:auf das Plusglas aufgebrachtauf das Minusglas aufgebracht

Was ist der Unterschied zwischen einem Slab Off und einem Reverse Slab Off?

Der normale Slab Off erzeugt die Wirung Prisma Basis oben während der Reverse Slab off ein Prisma Basis unten erzeugt. (Quelle: Garber NR, Kirdulis T. Slab-off prisms. J Ophthalmic Nurs Technol. 1989;8(4):139‐142.)

Alternativen zu einem Slab off

Kontaktlinsen

Wenn Sie ein Slab-off-Schliff vermeiden wollen haben wir hier einige Alternativen für Sie. Alles, was getan werden muss, ist die prismatischen nebenwirkungen zu reduzieren.

Wenn die Unterschiede in den prismatischen Effekten aufgrund unterschiedlicher benötigter Glasstärken groß sind, ist die Kontaktlinse die einfachste Lösung.

In der Regel wird die Kontaktlinse von dem weitsichtigeren Auge getragen (das mit dem höheren Pluswert). Auf diese Weise werden die primatischen Nebenwirkungen reduziert, weil die benötigten Brillenwerte auf ein Niveau von der Stärke angeglichen werden. So können Sie Ihre Gleitsichtbrille oder Bifokalgläser problemlos tragen.

Das bedeutet, dass Sie die Kontaktlinse auf einem Auge immer in Kombination mit der Brille tragen. Die Glasstärke in Ihrer Gleitsichtbrille wird an diese spezielle Kombination angepasst.

Sie können weiche Kontaktlinsen oder harte Kontaktlinsen verwenden. Ich wette, es gibt eine Kombination, die Ihnen gut passt. Sogar für trockene Augen wie Sklerallinsen.

Aber wenn Ihnen diese Mischung mit einer Brille und einer Kontaktlinse nicht die Lösung für Sie ist, können Sie natürlich auch nur Kontaktlinsen verwenden. (Auf beiden Augen)

Wenn Kontaktlinsen generell nicht Ihr Ding sind haben wir hier weitere Alternativen für Sie.

Zwei Brillen für Fernsicht und Lesen

Wenn Sie gezwungen sind, Augenbewegungen mit Bifokal- oder Gleitsichtgläsern auszuführen, können unterschiedliche Brillenglasstärken Probleme verursachen. Wenn Sie sich jedoch für zwei getrennte Brillen entscheiden, sind Sie nicht gezwungen, Augenbewegungen auszuführen.

Wenn Sie sich bei den Brillenfassungen an etwas kleinere Formen halten, könnten Sie einfach durch die Mitte der Gläser schauen. Dann hätten Sie weniger Probleme mit dem Ungleichgewicht der Stärke der Gläser.

Kaufen Sie sich ein kürzeres Gleitsichtglas um einen Slab Off zu vermeiden

Wie Sie auf den obigen Bildern gesehen haben, werden Sie das Ungleichgewicht der Brillenglasstärke umso mehr spüren, je mehr Sie nach unten schauen müssen.

Wenn Sie sich also für ein sehr kurzes Gleitsichtglas entscheiden, kann es möglich sein, dass Sie um einen Slab off herum kommen.

Individuell positionierte Lesesegmente bei Bifokalgläsern [etwas höher]

In den meisten Fällen befindet sich das Lesesegment 4 mm unter der Mitte Ihrer Pupillen. Da dieser Abstand auch kürzer gefertigt werden kann, reduziert ein höher positioniertes Lesesegment die prismatischen Nebenwirkungen.

Der Blick beim laufen wird dadruch edoch etwas eingeschränkt.

Ihr Optiker kann für Sie zwei verschiedene Lesesegmente kombinieren, um einen Slab Off zu umgehen

Aus ästhetischen Gründen ist diese lösung meist weniger meine Empfehlung. Aber natürlich führen unterschiedliche nahsegmente in einer Bifokalbrillen zu unterschiedlichen prismatischen Nebenwirkungen.

Die Wahl der richtigen Form beim Lesesegment ist hier der Schlüssel. Damit lässt sich die vertikale Undgleichheit der Brillenstärken und die prismatischen Effekte zum Vorteil des Trägers manipulieren.

In dieselbe Kategorie fallen die R-Segmente mit einem für jedes Auge unterschiedlich platzierten optischen Mittelpunkt.

Mehr hierzu erfahren Sie in unserem Artikel “Wie eine Bifokalbrille aussieht”

Dies dient der Reduzierungvertikaler prismatischer Nebenwirkungen. Mit dieser Option erhalten Sie ein Lesefeld das oben und unten abgeflacht ist mit einer unterschiedlichen Form an den Seiten der Lesefelder. Sehen Sie sich hierfür das Bild oben an.

Welche Brillenglasdesigns sind mit einem Slab Off erhältlich?

  • Gleitsichtgläser
  • Bifokale Gläser
  • Trifokale Gläser

Wenn Sie spezielle Fragen zu dem Thema haben, bitte ich Sie einen Termin bei uns zu vereinbaren. Wir freuen uns schon auf Sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × eins =