OrCam MyReader 2.0 aktualisierter Artikel

Die Orcam 2 wird von 2 Händen gehalten

Die OrCam MyReader ist ein sehr kleines Vorlesesystem, das einfach an Ihrer Brille montiert werden kann. Aufgrund einer intelligenten Kamera werden Gesten Ihrer Hände erkannt. Hierdurch steuern Sie, ob beim Vorlesen eine ganze Buchseite oder auch nur ein bestimmter Abschnitt berücksichtigt werden soll. Durch unseren Artikel lernen Sie die MyReader 2.0 besser kennen. Im Folgenden beschreiben wir, wie Sie die Vorlesefunktionen auslösen können. Zudem erklären wir, inwieweit sich MyReader von der Vollversion MyEye 2.0 unterscheidet.

Das Äußere der MyReader

Die MyReader 2.0 ist in dem gleichen Gehäuse verbaut wie die MyEye. Das Gehäuse hat eine Größe von
7,6 cm x 2,1 cm x 1,5 cm und wiegt 23 g. Das komplette Gehäuse wird an den Brillenbügel mit einem Magnetclip montiert. Sie besteht aus einer Kamera mit 13 Megapixel und integriertem LED-Licht, das sich bei schlechter Beleuchtung zuschaltet und sich an der Frontseite des Geräts befindet. Ein Mini-HD-Lautsprecher, eine Ladebuchse und eine Öse zur Befestigung des Umhängebandes befinden sich auf der Rückseite der MyReader.

Die Montagerichtung und die Touchbar sind auf Grund der Form der MyReader sehr leicht zu ertasten. Das vordere Ende des Geräts (die gerade Seite und kurze Seite) verfügt über die Kamera und einem LED-Licht. Sobald Sie von der geraden Seite mit dem Finger über das Gehäuse streichen, spüren Sie einen schmalen abgesetzten Balken. Dieser Balken ist die Touchbar und ist das Steuerelement für das Gerät.

Hier haben Sie die Möglichkeit die Lautstärke, Lesegeschwindigkeit und viele weitere Menüeinstellungen zu verändern. Wenn Sie mit Ihrem Finger noch etwas weiter am Gerät nach hinten gleiten, kommen Sie an das abgerundete Ende der MyReader. Hier befinden sich die Micro-USB-Ladebuchse und der Lautsprecher des Geräts. Auf der inneren Seite des Geräts finden Sie den Knopf zum ein- und ausschalten und den Magnetclip.

Das mitgelieferte Zubehör

Innerhalb des Kartons, in dem die OrCam MyReader geliefert wird, finden Sie zusätzlich:

  • Ladegerät
  • Ladekabel
  • Etui mit Reißverschluss
  • Verschiedene Utensilien für die Halterung

Die Vorlesefunktion und wie diese ausgelöst wird

Die OrCam MyReader liest Texte in Druckschrift zuverlässig und flüssig. Für das Auslösen der Vorlesefunktion stehen Ihnen drei Möglichkeiten zu Verfügung:

  1. Das Vorlesen kann durch die Automatikfunktion gestartet werden: Sie richten den Kopf mit der OrCam einfach auf einen Text. Der Text wird nach einem Augenblick erkannt und der Vorlesevorgang beginnt.
  2. Die zweite Variante mit der Sie das Vorlesen starten können ist ein einfacher Druck auf die Touchbar. Hierdurch startet das Vorlesen sofort.
  3. Desweiteren gibt es noch die Gestensteuerung zum Auslösen des Vorlesevorgangs. Hierfür müssen Sie Ihren Zeigefinger einfach nur ausstrecken. Daraufhin erkennt die OrCam die Geste und Sie können auf den Anfang einer Buchseite zeigen oder auch auf einen bestimmten Abschnitt.

Die Beleuchtung und der Einfluss auf die Vorlesefunktion

Die MyReader funktioniert tadellos bei tageslichtähnlichem Licht. Sobald jedoch weniger Licht vorhanden ist oder der Farbton des Lichtes geändert wird schleichen sich Fehler beim Vorlesen ein. Wenn Sie Schrift in der Nähe vorlesen lassen möchten funktioniert das großartig. Hier wird nämlich einfach die LED zugeschaltet. Der Einfluss der Beleuchtung gilt hier für weiter entfernte Objekte. Allgemein gilt: Je besser der Kontrast zwischen den Buchstaben und dem Hintergrund ist, desto besser funktioniert die Vorlesefunktion. Ein konstant guter Kontrast ist besonders bei digitalen Texten, wie zum Beispiel auf einem Computer oder einem Handy, gegeben.

Die Vorleselogik und was Sie beachten sollten

Sobald die MyReader einen Textblock erkennt liest sie ihn nach unten hin vor. Das funktioniert bei Büchern oder Zeitungen optimal. Jedoch gibt es teilweise auch Informationen auf Fahrplänen, die dadurch nicht direkt erkannt werden. Das bedeutet für Sie, dass bei einer Tabelle, wie einem Fahrplan die Busnummer auf der linken Seite erkannt wird, und Sie diese vorgelesen bekommen. Die Uhrzeit hingegen auf der rechten Seite könnte jedoch nicht angesagt werden. Hierfür müssten Sie mit der Gestensteuerung auf die Uhrzeit zeigen, um diese separat vorgelesen zu bekommen.

In den neuesten Modellen der MyReader gibt es nun die Möglichkeit des intelligenten Lesens. Hier können Sie der MyReader durch Sprachbefehle präzise Anweisungen geben, was genau Sie vorgelesen haben möchten. Hierfür müssen Sie zweimal auf die Touchbar tippen und “intelligentes Lesen” sagen. Kurz darauf sagt die MyReader “Bereit”. Nun können Sie Ihren Befehl äußern. Ein Beispiel für so einen Befehl wäre: “Lies mir die Telefonnummern vor”. Wenn Sie die zuvor genannten Schritte alle gemacht haben und diesen Befehl aussprechen, wird die MyReader die Seite auf der sich die Telefonnumern befinden fotografieren und nur die Telefonnummern ansagen.

So spart der Träger sich nicht nur viel Zeit, er muss sich dadurch auch nicht unnötige Informationen anhören.

Optische Unterschiede der MyEye zur MyReader:

Vom Äußeren her unterscheiden sich die MyReader sowie MyEye lediglich aufgrund ihres unterschiedlichen Schriftzuges neben der Touchbar. Hier ist ein kleines Logo auf den Geräten. Auf dem einem steht MyReader und auf dem anderen MyEye.

Unterschiede der MyEye zur MyReader in der Funktion:

Die MyEye und die MyReader unterscheiden sich in ihren Möglichkeiten hingegen ziemlich. Diese Unterschiede wären zum Beispiel:

  • Produkterkennung
  • Barcodeerkennung
  • Personenerkennung
  • Farberkennung
  • Banknotenerkennung
  • Uhrzeit/Datum-Ansage

Akkulaufzeit:

Bei durchgehender Nutzung haben Sie ca. 1,5 h bis 2 h Betriebszeit.

Updates

Die OrCam MyReader ist ein Hightech-Produkt, das aufgrund der Software lebt. Es gibt wie bei vielen softwarelastigen Produkten immer wieder Updates durch OrCam. Diese können Sie nur über WLAN auf das Gerät spielen.

Häufig gestellte Fragen:

Was passiert mit meinen Fotos auf der OrCam MyReader?

Die OrCam arbeitet auf Grund von OCR (Optical Character Recognition). Genauer gesagt werden die Bilder zu einem Text verarbeitet. Sie speichert die Bilder nicht in einer Datenbank ab. Wenn der Lesevorgang eines Textes einmal vollständig abgebrochen wurde werden auch alle Daten, die damit verbunden sind, gelöscht. Wenn Sie den Text nun nochmal vorgelesen haben möchten, dann müssen Sie den Text erneut von der OrCam abfotografieren lassen. Aus Sicht des Datenschutzes ist das wirklich ein Vorteil, da somit niemand Zugriff auf irgendwelche Dokumente hat, die Sie mit der OrCam gelesen haben.

Ist es möglich, die Sprachausgabe zu beschleunigen oder zu verlangsamen?

Ja, das ist möglich. Es sind Einstellungen zwischen 100 und 300 Wörtern pro Minute auswählbar. Die Standard-Geschwindigkeit liegt bei 160 Wörtern pro Minute.

Kann die MyReader zwischen zwei Sprachen hin und her wechseln?

Ja, das kann sie. Die MyReader ist in 25 Sprachen erhältlich. Es können maximal zwei Sprachen installiert werden. Wenn Sie die MyReader in Deutschland kaufen, dann ist Deutsch und Englisch schon vorinstalliert. Wenn Sie diese Sprachen wechseln möchten, dann können Sie sich an den Kundenservice von OrCam wenden, wo Ihnen dann eine andere Sprache installiert werden kann.

Fazit:

Die MyReader ist schließlich in der Anwendung im Gegensatz zu der MyEye auf die Vorlesefunktion beschränkt. Das Vorlesen funktioniert jedoch sehr gut für ferne und nah gelegene Texte. Des Weiteren ist die MyReader extrem mobil. Egal wo Sie sich befinden, die OrCam MyReader 2.0 kann Sie durch Ihren Alltag begleiten und verschafft Ihnen somit mehr Selbstständigkeit.

Falls Sie die Vorlesefunktion testen möchten, kommen Sie zu uns. Wir zeigen Ihnen gerne die Unterschiede der Funktionen. Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder gerne auch telefonisch unter 0621 705210 und wir sehen uns in Mannheim Wallstadt. Bitte vereinbaren Sie auf jeden Fall einen Termin, um die OrCam auszuprobieren. Wir nehmen uns für Sie extra viel Zeit, um auf all Ihre Fragen eingehen zu können. Die Beratungsgebühr liegt aus diesem Grund bei 29€. Dieser Betrag wird mit dem Kauf einer OrCam verrechnet. Sie können auch gerne in einer kleinen Gruppe zur Beratung erscheinen. Wir freuen uns schon auf Sie.

Für weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − 10 =