Wie setzt man Kontaktlinsen in kleine Augen ein?

In diesem Artikel geht es ausschließlich darum, wie man Kontaktlinsen in kleine Augen einsetzt. Es gibt ein paar Vorschläge, die Sie jedes Mal beachten sollten wenn Sie versuchen, die Linsen einzusetzen. Waschen Sie zunächst Ihre Hände, bevor wir fortfahren, und trocknen Sie sie ab. Jetzt können wir beginnen.

Der erste Teil dieses Artikels befasst sich mit weichen Kontaktlinsen und den verschiedenen Techniken, die Sie kennen sollten. Im zweiten Teil werde ich Ihnen meine Tipps für harte Kontaktlinsen geben.

Bevor Sie gleich mit der Linse beginnen, rate ich Ihnen, Ihre Finger zunächst ohne die Linse am Auge zu platzieren. Ich gehe davon aus, dass Sie Rechtshänder sind. Wenn Sie Linkshänder sind, können Sie meine Empfehlungen einfach umgekehrt machen. Legen Sie sich ein Handtuch und einen Spiegel bereit, bevor Sie beginnen. Ein weißes Handtuch ist praktisch, um die Linse schneller zu finden, falls sie herunterfällt. Außerdem finden es viele meiner Kunden einfacher, die Kontaktlinsen vor einem Spiegel einzusetzen.

Platzieren Sie Ihre Fingerspitzen richtig

Dieser Teil ist entscheidend! Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Fingerspitze genau an der Stelle platzieren, an der Ihre Wimpern sitzen. Machen Sie dies zunächst mit dem Mittelfinger Ihrer rechten Hand am Unterlid. Dann nehmen Sie die linke Hand und setzen den Mittelfinger der linken Hand genau dort an, wo die Wimpern auf dem Oberlid sitzen. Schauen Sie sich einfach die Bilder unten an.

Wenn Sie Ihr oberes Augenlid greifen, stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrer Hand nicht von der Seite kommen, da Sie so weniger Platz haben, um die Kontaktlinse vor Ihrem Auge zu halten. Greifen Sie Ihr oberes Augenlid und legen Sie Ihre linke Hand vor Ihre Stirn.

Jetzt kennen Sie die perfekte Stelle, wo Sie Ihre Finger platzieren sollten. Mit dieser Platzierung Ihrer Finger, werden Sie nicht mehr blinzeln können. Wenn Sie Ihre Finger etwas oberhalb und unterhalb Ihrer Wimpern platzieren, können Sie immer noch blinzeln, was es viel schwieriger macht, die Kontaktlinsen auf Ihre Augen zu setzen.

Ziehen Sie nun zu Übungszwecken an Ihren Lidern, so dass Sie die weißen Teile Ihres Augapfels oberhalb und unterhalb der Iris sehen können. Diese Zugkraft muss während des gesamten Aufsetzens beibehalten werden, bis die Linsen auf Ihren Augen sitzen. Erinnern Sie sich also ständig daran: “Ziehen Sie die Lider weg, ziehen Sie … und nochmals ziehen”. Das ist auch das, was ich meinen Kunden ständig sage, wenn sie in meinem Geschäft sind und die Kontaktlinsen zum ersten Mal aufsetzen.

Platzieren Sie die Kontaktlinse direkt auf der Fingerkuppe Ihres Zeigefingers

Ich empfehle Ihnen, die Kontaktlinse direkt auf die Fingerspitze Ihres rechten Zeigefingers zu setzen. Auf diese Weise fällt es Ihnen leichter die Kontaktlinse auf Ihr Auge zu setzen. Wenn Sie die Kontaktlinse auf Ihrer Fingerspitze platzieren, achten Sie darauf das die Ränder der Kontaktlinse frei sind. Wenn die Kontaktlinse schief auf Ihrem Finger sitzt wird die Linse nicht gleichmäßig auf Ihrem Auge landen und sich daher nicht an Ihren Augapfel anschmiegen können.

Ziehen Sie nun an Ihren Lidern und versuchen Sie, die Kontaktlinse genau auf Ihrer Hornhaut zu platzieren. Sie können die Linse sogar auf dem weißen Teil Ihres Augapfels platzieren und sie wird sich automatisch in der Mitte Ihres Auges festsetzen, nachdem Sie ein paar Mal geblinzelt haben. Das hört sich einfach an, aber in der Realität werden Sie das erleben:

  • Die Kontaktlinse fällt herunter
  • Die Kontaktlinse sitzt nicht auf Ihrem Auge, sondern klebt an Ihrem Finger
  • Die Kontaktlinse sitzt hochkant auf Ihrem Auge, weil Ihre Augenlider sie in diese Richtung gedrückt haben
  • Die Kontaktlinse sitzt auf Ihren Wimpern

In der Realität brauchen Sie also oft bis zu einer Stunde, bis die Kontaktlinse auf Ihrem Auge sitzt. Besonders wenn Sie kleine Augen haben, ist der Vorgang etwas schwieriger und wird mehr Zeit in Anspruch nehmen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Augen eine kleine Pause gönnen nachdem Sie es ein paar Mal probiert haben.

Die genannten Punkte werden in der Regel dadurch verursacht, dass Ihre Wimpern Sie daran gehindert haben die Kontaktlinse richtig auf Ihren Augen zu platzieren und sie nur ein paar Sekunden Zeit hatten, sich auf Ihr Auge zu legen. Achten Sie darauf das Sie permanent an den Lidern ziehen, wenn Sie versuchen die Kontaktlinsen auf Ihrem Auge zu platzieren. Das ist der Schlüssel. Ziehen, ziehen und ziehen Sie und geben Sie der Linse mindestens drei Sekunden Zeit sich zu setzen, wenn Sie sie auf Ihrem Augapfel spüren.

Dieser Vorgang sollte wiederholt werden, bis die Linsen auf Ihrem Auge sitzen. Es gibt auch ein paar Ninja-Optikertipps die Sie für besonders kleine Augen ausprobieren können, die ich weiter unten erwähnen werde, aber zuerst müssen die bereits erwähnten Grundlagen geschaffen werden, bevor Sie meine Ninja-Optikertipps ausprobieren.

Wenn Sie Ihre Finger in den zuvor genannten Positionen platzieren und Sie Ihre Augen immer noch nicht weit genug für eine Kontaktlinse öffnen können ist es an der Zeit, die Kontaktlinse unter Ihre Augenlider zu schieben. Normalerweise legen Sie die Kontaktlinse auf die Fingerspitze und die weiche Kontaktlinse hat einen Durchmesser von ca. 14 mm, wenn sie auf Ihrem Auge entfaltet ist. Aber wenn Sie die Kontaktlinse mit dem Daumen ein wenig drücken, können Sie die Größe ein wenig reduzieren, so dass Sie die Linse unter Ihr Lid schieben können.

Ninja-Optikertipps für besonders kleine Augen

Ein Wort zur Vorsicht: Versuchen Sie nicht, die Kontaktlinse mit Gewalt in Ihre Augen zu schieben. Wenn ich sage, schieben Sie sie unter Ihr Lid, dann meine ich das Sie es auf eine sanfte Art und Weise tun und der Kontaktlinse genug Zeit geben, sich an Ihr Auge zu schmiegen. Wenn Sie die Linse ein wenig drücken um den vertikalen Durchmesser zu verkleinern ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Kontaktlinse nicht auf Ihrem Auge entfaltet, etwas höher.

Wenn dies geschieht werden Sie Unbehagen verspüren und die Linse herausziehen müssen.

Bei Problemen mit Kontaktlinsen und besonders kleinen Augen hilft es auch, sich mit dem Smartphone von der Seite aufzunehmen. Auf diese Weise können Sie sehen wohin Sie schauen, wenn Sie versuchen die Kontaktlinse auf Ihr Auge zu bekommen. Das ist wichtig, denn wenn Sie Ihre Augäpfel ständig bewegen bevor die Kontaktlinse genügend Kontakt mit der Oberfläche hat kann sich die Linse nicht richtig setzen.

Der Durchmesser der Kontaktlinse

Oben habe ich den durchschnittlichen Durchmesser einer weichen Kontaktlinse erwähnt. Wenn Sie die Kontaktlinse jedoch auch nach ein paar Versuchen nicht auf Ihre Augen setzen können würde ich Ihnen kleinere Kontaktlinsen empfehlen. Oft können weiche Kontaktlinsen funktionieren, aber in den meisten Fällen werden harte, gasdurchlässige Kontaktlinsen noch geeigneter sein, da diese kleiner sind und normalerweise nur einen Teil Ihrer Hornhaut abdecken.

Mit einer kleineren Linse sollte es Ihnen also leichter fallen die Linse auch bei kleineren Augen aufzusetzen. Die Platzierung von harten Kontaktlinsen ist sogar noch wichtiger, da sie beim Einsetzen genau auf Ihrer Hornhaut gesetzt werden müssen. Manchmal ist es einfacher ein wenig nach oben oder unten zu schauen, damit Ihre Augenlider so weit wie möglich von der Linse entfernt sind und Sie sie so einfach wie möglich auf Ihren Augen platzieren können. Schauen Sie sich einfach die Bilder an und die Dinge werden für Sie viel klarer werden.

Ich hoffe, dass die Anleitung hier zum Erfolg geführt hat – das nächste Thema wird sein die Kontaktlinsen rauszunehmen. Gerade bei kleineren Augen kann auch das ein Problem sein. Wenn Sie also Probleme haben die Kontaktlinsen zu entfernen habe ich hier den nächsten Artikel für Sie parat.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + 3 =