Gleitsichtbrillen – Anleitung [Was Sie beachten sollten]

Hinweise: Was Sie mit Ihren Gleitsichtbrillen nicht tun sollten

  • Reinigen Sie die Gleitsichtbrille nicht trocken
  • Legen Sie den Kopf nicht längere Zeit in den Nacken, während Sie auf Ihren PC schauen
  • Lassen Sie die Gleitsichtbrille im Sommer nicht im Auto
  • Verwenden Sie keine Kleidung zum Reinigen der Brillengläser
  • Reinigen Sie die Brillengläser nicht mit heißem Wasser
  • Vermeiden, Sie die Brille mit einer Hand abzusetzen
  • Vermeiden Sie Reinigungsmittel mit Ausnahme der Empfohlenen
  • Legen Sie die Gleitsicht nicht auf die Glasoberfläche
  • Legen Sie die Brille nicht auf einen Sitzplatz
  • Führen Sie nicht nur Augenbewegungen durch, um irgendwo hinzusehen

Hinweise: Was Sie mit Ihren Gleitsichtbrillen tun sollten

  • Reinigen Sie die Gleitsichtbrille mit lauwarmem Wasser und nicht mit nachfettendem Spülmittel
  • Wenn Ihre Gleitsichtbrillen nicht Ihren Bedürfnissen entsprechen, wechseln Sie zu einer anderen Brille
  • Transportieren Sie Ihre Gleitsichtbrille in einem Etui und niemals ohne Schutz in der Tasche
  • Nehmen Sie beide Hände zum Abziehen oder Aufsetzen der Brille
  • Versuchen Sie die Gleitsichtbrille am Anfang so oft wie möglich zu tragen (wenn es Sinn macht)
  • Zeigen Sie mit der Nase ein bisschen mehr in die Richtung, in der Sie scharf sehen möchten

Trockenes Reinigen Ihrer Gleitsichtbrillen ist tabu

An der Oberfläche finden Sie immer ein wenig Staub oder andere Partikel. Wenn Sie die Oberfläche abreiben, um sie von Hautfett zu befreien, werden Sie jedes Mal, wenn Sie dies tun, die Oberfläche ein wenig zerkratzen. Wenn dies einige Male pro Tag über ein oder zwei Jahre hinweg geschieht, wird die Beschichtung schneller verschleißen.

Zuerst sieht man nachts beim Fahren mit der defekten Beschichtung auf der Gleitsichtbrille einige Streulichter, wenn Autos auf Sie zu kommen. Dann blättert die Beschichtung ab. Und Sie haben keine Entspiegelung mehr.

Gewöhnlich sind ein paar Monate vorher so viele kleine Kratzer auf der Oberfläche, dass man sie nicht richtig reinigen kann. Spülen Sie daher immer mit lauwarmem Wasser nach, damit die Partikel weggespült werden. Und holen Sie dann das Spülmittel, um Ihre Brillengläser von dem Fett zu befreien.

Verändern Sie nicht Ihre natürliche Kopf- und Körperhaltung, während Sie auf Ihren PC schauen

Gleitsichtbrillen bieten eine kleine Zone, die das Sehen für den PC-Abstand schärft. Oft wird eine unnatürliche Körperhaltung eingenommen, wenn der PC verwendet wird. Das kann zu Nackenbeschwerden und Verspannungen führen. Legen ihr Kinn also nicht hoch, um den PC scharf sehen zu können. Nehmen Sie hierfür lieber eine spezielle Bildschirmbrille.

In diesen Fällen kann der falsche Gebrauch von Gleitsichtbrillen zu Nackenschmerzen führen. (Wir haben einen Artikel darüber, wie man das vermeiden kann). Das passiert gewöhnlich bei Trägern von Gleitsichtgläsern, die älter als fünfzig Jahre alt sind. Der Grund ist, dass die Linse in Ihrem Auge die Fähigkeit verliert sich auf die Nähe einzustellen.

Achten Sie also ein wenig auf Ihre Körperhaltung, wenn Sie Ihren Alltag erledigen. Halten Sie Ihren Nacken in einer seltsamen Position, um mit Ihren Gleitsichtbrillen fernsehen zu können? Wenn Sie eine sehr feine Arbeit in der Nähe machen wollen, ist es vielleicht besser, auf eine Lesebrille umzusteigen?

Zwingen Sie sich nicht, die Gleitsichtbrille in absolut jeder Situation zu tragen. Gleitsichtgläser sind ein unglaubliches Hilfsmittel, aber sie sind bei weitem nicht perfekt. Denken Sie also an die zweite Brille, um in diesen Situationen die beste Sicht zu erhalten.

Lassen sie ihre Brille nicht im Auto

Die Beschichtungen von Gleitsichtbrillen sind sehr anfällig in Bezug auf Hitze. Wenn es sehr heiß ist und Ihr Auto im Sommer ziemlich warm wird, dehnt sich das Grundmaterial Ihrer Gleitsichtgläser anders aus als die Beschichtung.

Dies führt natürlich zu Rissen in der Beschichtung der Brillengläser. Diese sind nicht mehr rückgängig zu machen. Am Anfang bemerken Sie keinen großen Unterschied. Aber mit jeder Reinigung nutzt sich die Beschichtung ab jetzt ein wenig mehr ab, bis sie sich abzulösen beginnt.

Ihre Kleidung mag sich superweich anfühlen, aber es ist immer noch zu rau für Ihre Gleitsichtgläser

Viele Brillenträger benutzen ihre Hemden oder Pullover, um ihre Brille zu reinigen. Wenn Sie ihre Brillengläser so pflegen, müssen diese auf jeden Fall früher ersetzt werden.

Sie zerkratzen jedes mal die Beschichtung ein kleines bisschen, wenn Sie Ihre Kleidung benutzen. Zuerst verreibt man die Partikel auf der Oberfläche und später in das Material. Die Oberfläche wird sehr langsam matt.

Vermeiden Sie es, die Gleitsichtbrille mit einer Hand abzusetzen

Wenn Sie Ihre Gleitsichtgläser aufsetzen und absetzen, indem Sie nur einen Bügel halten, verformt sich die Brillenfassung mit der Zeit. Und das geschieht auf ungleiche Weise. Mit der Zeit veränderte Einstellung vielleicht nicht direkt, aber wenn die Brillengläser nicht richtig sitzen, könnte Ihre Sicht wahrscheinlich besser sein. Sie belasten das Material unnötig. Das könnte früher zu Materialermüdung und somit zum Bruch führen.

Vermeiden Sie scharfe Reinigungsmittel, wenn Sie Ihre Gleitsichtbrillen reinigen wollen

Wie wir bereits erwähnt haben, ist Ihre Beschichtung auf dem Glas ziemlich empfindlich. Wenn Sie Reinigungsmittel verwenden, die Lösungsmittel wie Alkohol enthalten, wird Ihre Beschichtung mit der Zeit beschädigt. Wir haben dies Dutzende und Aberdutzende Male gesehen. Wenn regelmäßig nasse alkoholhaltige Reinigungstücher verwendet werden, leidet die Beschichtung.

Die Beschichtung wird mit der Zeit beschädigt. Es gibt dennoch einige Brillenputztücher, die Sie verwenden können. Wenn Sie nicht sicher sind, kaufen Sie die Brillenputztücher nicht. Verwenden Sie stattdessen nur lauwarmes Wasser in Kombination mit Spülmittel.

Legen Sie die Gleitsichtbrille nicht auf die Glasoberfläche

Das scheint ziemlich offensichtlich zu sein, aber die meisten Leute vergessen das hin und wieder. Sobald Sie Ihre Gläser auf die Oberfläche legen, können Sie winzige Kratzer sehen. Legen Sie nichts anderes als Ihre Mikrofasertücher in Ihr Etui. 

Viele Leute wollen ihre Rezepte ausgedruckt mitnehmen und legen das kleine Blatt Papier in das Etui. Mit der Zeit scheuert das Brillenglas mit jeder Bewegung ein wenig über das Papier in dem Etui.

Oft passiert dasselbe, wenn man sie in die Tasche steckt, wenn sich der Reißverschluss in der Nähe der Brillengläser befindet. Achten Sie einfach auf diese kleinen Dinge. Ein wenig Aufmerksamkeit kann Ihnen eine Menge Geld sparen.

Bringen Sie Ihre Gleitsichtbrillen immer an einen sicheren Ort

Sie können sich nicht vorstellen, wie viele zerbrochene Brillen ich in den letzten 15 Jahren reparieren musste (wenn es überhaupt noch möglich war). Die Gläser wurden auf das Autodach gelegt, sie wurden in der Tasche einer Jacke gewaschen. Jemand setzt sich darauf usw. Das meiste davon war vermeidbar.

Sichern Sie sich also einen sicheren Platz in Ihrer Umgebung. Lassen Sie die Gleitsichtbrille nicht irgendwo anders liegen.

Wechseln Sie die Brille, wenn Ihre Gleitsichtbrillen die Aufgabe nicht erfüllen können

Gleitsichtbrillen geben Ihnen die Möglichkeit, von Nah- bis zur Fernsicht alles scharf zu sehen. Ohne, dass Sie mühsam zu einer anderen Brille wechseln müssen. Das gilt für jede Situation, in der Sie eine natürliche Kopf- und Körperhaltung beibehalten können.

Während Sie eine natürliche Kopf- und Körperhaltung eingenommen haben, sollten Sie mit Ihren Gleitsichtbrillen in der Ferne klar sehen können. Aus diesem Grund sind normale Gleitsichtbrillen nicht für einen normalen PC-Bildschirm geeignet. Denn der ist oft auf der Höhe Ihres Kopfes platziert.

Wenn Sie vor dem PC sitzen, zwingt Sie die Gleitsicht dann in eine Position, in der Sie den Kopf in den Nacken legen müssen. Erst dann können Sie durch einen tieferen Teil der Gleitsicht hindurchsehen. Denn nur dieser Teil gibt Ihnen die Unterstützung beim Lesen. Im oberen Teil der Gleitsicht ist der Bildschirm unschärfer.

In einem solchen Fall wechseln Sie einfach zu einer Bildschrimarbeitsplatzbrille. Sie bieten Ihnen ein viel größeres Sichtfeld für den Bildschirm. Außerdem können Sie deutlich sehen, während Sie eine normale Kopf- und Körperhaltung beibehalten. Dasselbe gilt für den Fernseher.

Träger von Gleitsichtgläsern versuchen oft, in alle möglichen Positionen zu gelangen, um ihre Gleitsichtbrillen zu benutzen. Beim Fernsehen bedeutet das den Nacken stark vorzubeugen während man liegt.

Versuchen Sie das nicht. Es ist ein Vergnügen, stattdessen Einstärkengläser zu verwenden. Sie können Ihren Kopf so schräg zum Fernseher positionieren, wie Sie wollen, und Sie können scharf sehen.

Zeigen Sie mit Ihrer Nase etwas mehr in die Richtung, in der Sie scharf sehen möchten

Natürlich können Sie individualisierte Gleitsichtgläser erhalten, die Ihnen das Tragen dieser Brille erleichtern. Aber eine Sache, die neue Gleitsichtträger lernen müssen, ist es, mehr Kopfbewegungen auszuführen.

Dies ist wahrscheinlich die wichtigste Anweisung, die ich Ihnen geben kann. Wenn Sie Ihre Einstärkengläser verwenden, erfahren Sie keine Einschränkungen in Ihrem Sichtfeld.

Mit Ihrem ersten Paar oder Ihrer neuen stärkeren Gleitsichtbrille ändert sich dies. Die verschwommenen Bereiche im unteren Teil der Gläser zwingen Sie zu mehr Kopfbewegungen.

Am Anfang verwenden Sie alte Bewegungsmuster und Sie werden öfter mal durch die falschen Bereiche schauen. Innerhalb weniger Tage werden Sie verstehen, wie man sich bewegt. Mit der Zeit beginnen die Dinge dann einfacher zu laufen.

Mit Ihren Gleitsichtgläsern wie ein Profi die Treppe laufen

Wenn Sie es nicht gewohnt sind, mit Ihren Gleitsichtgläsern die Treppen zu laufen, können Sie leicht durch die verschwommenen und verzerrten Stufen, die Sie sehen, irritiert werden. Diese Erfahrung hängt in hohem Maße von der Leseunterstützung (Add Wert) ab, die Sie für Ihre Gleitsichtbrille benötigen.

Je mehr Leseunterstützung Sie haben, desto verschwommener wird die Treppe. Wenn Sie die Treppe laufen, ist die Treppe auf jeden Fall verschwommen. Denn wenn Sie nach unten schauen, sehen Sie direkt durch die Lesezone.

Am einfachsten ist es, sich die Treppe anzuschauen, bevor Sie die erste Stufe nehmen. Schauen Sie sich ein paar Schritte vor der Ankunft an, wie sie aufgebaut ist. Dann gehen Sie einfach die Treppe hinunter. Und schauen Sie währenddessen nicht nach unten.

Wenn Sie darüber nachdenken. Wahrscheinlich haben Sie das mit Ihren Einstärkengläsern sowieso nicht gemacht.

Wenn ich die Leute ansehe, stehen sie nicht auf der Treppe und scannen die Struktur und die den Aufbau der einzelnen Stufen. Sie gehen einfach drüber. Vielleicht tun Sie sich selbst einen Gefallen und greifen in den ersten Tagen nach dem Handlauf.

Geben Sie sich Zeit, sich an Gleitsichtbrillen zu gewöhnen

Bei all den Informationen hier in diesem Artikel sollten Sie inzwischen wissen, dass die Anpassung eine kleine Weile dauern wird, bis Sie mit Ihren Gleitsichtbrillen vertraut sind. Erwarten Sie nicht, dass Sie beim ersten Mal alles richtig machen.

Diese Brille kann eine Menge für Sie tun. Aber einfach nur Ihre gewohnten Bewegungsmuster beizubehalten und direkt überall scharf zu sehen funktioniert nicht mit der Gleitsicht. Besonders nicht, wenn Sie sie zum ersten Mal benutzen. Für manche Menschen dauert es nur ein paar Tage, um sich an sie zu gewöhnen. Für andere Menschen bedeutet es eine Anpassungszeit von einigen Wochen.

Gerade Linien können mit Ihren Gleitsichtbrillen gebogen erscheinen

Bei Gleitsichtgläsern haben Sie vom oberen zum unteren Teil unterschiedliche Brillenglasstärken. Das kann zu einer unrealistischen Wahrnehmung von geraden Dingen führen. Wenn Sie sich Ihrem Schreibtisch nähern, können Sie ihn als gewölbt empfinden.

Das muss nicht zwingend so sein und hängt stark von Ihren Brillenwerten ab. Dieser Effekt verschwindet mit der Zeit und Sie erleben gerade Linien wieder als gerade. Aber auch das braucht Zeit.

Achten Sie darauf, dass die Gleitsichtbrille sorgfältig auf Sie eingestellt wurde

Die ganze Zeit höre ich Dinge, wie dass man sich an die Gläser anpassen und sich zwingen muss, sie zu tragen. Aber es liegt nicht nur an Ihnen. Es ist auch die Aufgabe des Optikers, die Fassung so perfekt wie möglich an Ihre Nase und Ihre Ohren anzupassen.

Diese Brillen haben spezielle Punkte, durch die Sie hindurchsehen sollen. Wenn sie schräg in Ihrem Gesicht sitzt, können Sie nicht erwarten, dass Sie sich an sie gewöhnen oder die beste Sicht haben.

Achten Sie also auf die Abstände des Rahmens zu Ihrem Gesicht, ob er symmetrisch ist.

  • Wie werden die Nasenpolster angepasst?
  • Wird der Rahmen genau in der Mitte der Nase platziert oder sitzt der Rahmen etwas weiter seitlich?

All diese Punkte können Ihr Sehvermögen verändern. Achten Sie also darauf, dass sich der Optiker  die Zeit nimmt, um die Stellen, an denen die Brillenfassung Ihr Gesicht berührt, zu überprüfen.

Schauen Sie in den Spiegel und achten Sie darauf, dass Ihre Pupillen den gleichen Abstand zu Ihrem oberen und unteren Rahmen haben. Symmetrie ist das A und O, wenn es um Ihre Gleitsichtbrillen geht.

Seien Sie einfach etwas vorsichtiger, was die Gläser und den richtigen Sitz angeht. Wenn sie nach unten rutscht, vergrößert sich der Abstand zu Ihren Augen, und das Sichtfeld, das Sie aus Ihren Gleitsichtbrillen herausbekommen, wird kleiner.

Tun Sie sich also selbst einen Gefallen und suchen Sie Ihren Optiker auf, wenn Fragen auftauchen. Wir sind gerne für Sie da.

Vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Herzliche Grüße 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechs + 10 =