Die ultimative Anleitung zum Anpassen von Brillenfassungen

Es gibt Tausende von Menschen auf der ganzen Welt, die nicht wissen, wie sie ihre Brillen richtig anpassen sollen. Es kann leicht passieren, dass man eine Brille wählt, die zu groß oder zu klein ist, oder die das Gesicht nicht gut einrahmt. Es gibt eine Menge falscher Informationen darüber, wie Sie Ihre Brille richtig anpassen. Um das Beste aus Ihrer Brille herauszuholen, muss sie richtig auf Ihr Gesicht passen.

Damit Ihre Brille richtig sitzt, muss sie bestimmte Kriterien erfüllen. Ihre Gesichtsform, der Abstand zwischen den Augen und die Position der Nase, sind allesamt Faktoren für den richtigen Sitz der Brille. Es ist wichtig, dass Ihre Brille bis zu den Ohren reicht und nicht leicht verrutscht. Ein Optiker kann Ihre Brille anpassen, aber Sie können es auch.

Nicht jeder Brillenträger hat ständigen Zugang zu einem Optiker. Wenn Sie Probleme mit Ihrer Brille haben und keinen Zugang zu einem Augenarzt haben oder einfach nur schnell eine Brille finden möchten, lesen Sie weiter, um alles zu erfahren, was Sie über den richtigen Sitz Ihrer Brille wissen müssen.

Welche Größe sollte Ihre Brille haben?

Heutzutage gibt es viele Menschen, die ihre Brillen online bestellen. Es ist oft viel billiger für sie, Brillenfassungen online zu kaufen als beim Optiker vor Ort. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie keine Sehkraftversicherung haben, die Ihren Kauf abdeckt. Wenn Sie sich entscheiden, Brillenfassungen online zu kaufen, müssen Sie wissen, welche Größe Ihre Brille haben sollte.

Um sicherzustellen, dass Ihre Brille richtig sitzt, sollten Sie die folgenden wichtigen Faktoren beachten.

Die Größe Ihrer Fassung

Die Größe Ihrer Fassung richtet sich nach der Größe Ihrer Augen und Ihres Gesichts. Eine falsche Fassungsgröße kann das Aussehen Ihrer Augen verzerren und Ihnen insgesamt Unbehagen bereiten. Hier finden Sie eine Liste von Größen, wenn Sie nicht sicher sind, in welche Kategorie Ihre Augen und Ihre Fassung fallen:

  • Klein: 40 mm bis 48 mm
  • Mittel: 49 mm bis 54 mm
  • Groß: 55 mm bis 58 mm
  • Extra groß: 58 mm und größer

Die Größenbestimmung Ihrer Augen und des Gestells ist zweifellos einer der wichtigsten Teile, um sicherzustellen, dass Ihre Brille richtig sitzt. Wenn diese Maße nicht korrekt sind, werden Sie nicht das Beste aus Ihrer Brille herausholen können. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie nichts über, unter oder auf jeder Seite Ihrer Fassung sehen können.

Die Größe Ihrer Nase

Ein weiterer wichtiger Aspekt für eine korrekt sitzende Brille ist, wie gut sie sich auf Ihrem Nasenrücken anfühlt. Wir alle wissen, dass die Brille von einer Seite Ihres Gesichts zur anderen geht und es ist wichtig, die Größe des Rahmens zu beachten, der auf Ihrer Nase sitzt.

Beachten Sie, dass Ihre Brille nicht so stark auf Ihre Nase drücken muss, dass sie Abdrücke hinterlässt, wo sie sitzt. Dies kann sehr unangenehm sein. Um sicherzustellen, dass Sie dieses Problem nicht haben, sollten Sie nach Brillengestellen suchen, die einen größeren Abstand zwischen den Augen haben. Wenn die Brille aus Metall ist, können Sie die Nasenpolsterung anpassen.

Die Größe Ihres Kopfes

Ihre Brille sollte über den ganzen Kopf reichen, von einem Ohr zum anderen. Sie sollte nicht ständig verrutschen und Sie sollten sie nicht ständig zurechtrücken müssen, um sie in Position zu halten. Ihre Brille sollte nicht zu eng sitzen, sonst bekommen Sie Kopfschmerzen, weil sie ständig auf Ihren Kopf und Ihre Ohren drückt.

Sie können sicherstellen, dass die Größe Ihrer Brille richtig ist, indem Sie sich von einem Bügel zum anderen messen. Danach messen Sie den Abstand Ihrer Brillenfassung. Vergleichen Sie die Größen und sehen Sie, welche Größe Sie benötigen. Wenn Sie sie im Geschäft kaufen, kann es hilfreich sein, ein Maßband mitzubringen.

Welche Brillenmarken passen am besten zu Ihnen?

Jeder Mensch hat seinen eigenen individuellen Geschmack und verschiedene Arten von Brillen passen zu verschiedenen Menschen am besten. Einige Brillenmarken sind jedoch dafür bekannt, dass sie über das normale Maß hinausgehen und Brillen anbieten, die einer größeren Anzahl von Menschen passen. Einige der folgenden Marken sind dafür bekannt, dass sie langlebig und modisch sind und für viele Menschen funktionieren.

Widerstandsfähige Marken

Wenn Sie auf der Suche nach Marken sind, die robust und langlebig sind und einige Belastungen aushalten, sollten Sie sich diese ansehen:

  • Carrera
  • Smith Sunglasses
  • Lacoste
  • Nike

Diese Marken bieten vielleicht nicht immer die stilvollsten Rahmen, aber sie tun, was sie tun müssen: Ihnen beim Sehen helfen. Jede dieser aufgelisteten Marken bietet Ihnen Brillengestelle, die viel schwerer zu brechen sind, als andere zerbrechlichere Gestelle.

Diese widerstandsfähigeren Brillen sind für Menschen gedacht, die Sport treiben oder in Berufen arbeiten, die hohe Belastungen mit sich bringen. Sie können auch für Eltern von Vorteil sein, die Angst haben, dass ihre Kinder ihre teure Brille irgendwie beschädigen könnten.

Modische Marken

Vielleicht sind Sie nicht jemand, der sich oft beim Wandern, beim Spielen mit Kindern oder beim Jagen nach einem Basketball wiederfindet. Vielleicht sehen Sie eine Brille als wichtiges modisches Accessoire und als Hilfsmittel, das Ihnen beim Sehen hilft. Wenn das bei Ihnen der Fall ist, könnten die unten aufgeführten Marken genau das Richtige für Sie sein:

  • Prada
  • Kate Spade
  • Hugo Boss
  • Marc Jacobs

Diese Marken sind am oberen Ende des Kostenspektrums angesiedelt. Wie immer werden Sie eine große Menge Geld für große Markennamen bezahlen. Wenn die Kosten für Sie kein Problem darstellen, wenn es um Ihre Sehkraft geht, könnten diese Designermarken das sein, wonach Sie suchen. Vor allem, wenn Stil und Mode Ihre Hauptanliegen sind.

Andere wichtige Entscheidungen bei der Wahl einer Brille

Bei der Suche nach Ihrer perfekten Brille werden Sie bald feststellen, dass die Größe Ihrer Brille nicht das einzig Wichtige ist. Sie werden immer auf Details wie die Farbe, das Gewicht und die Form Ihres Gestells achten müssen.

Schauen Sie sich diese Liste von Faktoren an, die Sie vielleicht bisher nicht als wichtig erachtet haben:

  • Farbe
  • Form des Rahmens
  • Ihr Aktivitätsniveau
  • Wo Sie die Brille tragen

Achten Sie darauf, dass die Farbe Ihrer Brille gut zu Ihnen passt. Finden Sie heraus, welche Farben am besten zu Ihrem Hautton und Ihren Haaren passen und wählen Sie danach aus. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Farben Ihnen am besten stehen, fragen Sie einen Freund! Auch die Form Ihres Gestells ist wichtig. Jeder sieht in etwas anderem gut aus und die eine Rahmenform steht Ihnen vielleicht nicht so gut wie eine andere.

Wenn Sie ein aktiver Mensch sind, achten Sie darauf, dass Ihre Brille nicht herunterfällt. Es ist ärgerlich, wenn eine Brille aus dem Gesicht fällt, aber es kann auch Ihre Brille irreparabel beschädigen. Werfen Sie außerdem einen zweiten Blick darauf, ob Sie eine Brille mit der richtigen Sehstärke bekommen. Alles kann noch so gut passen, aber das hilft nicht, wenn Sie nicht sehen können.

Versuchen Sie, wenn irgendwie möglich, einen Termin in einer Augenarztpraxis oder einem Optiker zu vereinbaren. Online-Dienste sind großartig, wenn sie notwendig sind, aber sie ersetzen nicht die Meinung von Optikern, die es am besten wissen und Ihnen eine professionelle, praktische Anpassung geben können.

Häufige Probleme bei der Brillenanpassung

Jeden Tag gibt es Tausende von Menschen, die sich eine Brille anpassen lassen. Die meisten dieser Erfahrungen sind gut. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass bei einigen Menschen Probleme bei der Brillenanpassung auftreten.

Einige der folgenden möglichen Probleme haben Sie vielleicht noch nicht bedacht, deshalb sollten Sie diese vor Ihrem nächsten Anpassungstermin berücksichtigen. Auf diese Weise sind Sie vorbereitet, falls eines dieser Probleme auftritt und wissen, welche Schritte Sie unternehmen müssen, um sie zu beheben.

Warum blenden Ihre Brillengläser?

Vor allem am Abend kann es vorkommen, dass Ihre Brille während der Fahrt im Straßenverkehr blendet oder reflektiert. Dies geschieht in der Regel, weil die Ecken der Brillengläser viel dicker sind, als sie eigentlich sein müssten.

Eine einfache Lösung für dieses Problem ist, dass Sie sicherstellen, dass Ihre Sehstärke korrekt ist. Dies können Sie feststellen, indem Sie zum Optiker gehen und eine Augenuntersuchung durchführen lassen. Wenn Sie Blendeffekte in Ihrer Sicht sehen, kann dies manchmal etwas Ernsteres bedeuten. Das Problem muss von einem Fachmann untersucht werden, damit eine genaue Diagnose gestellt werden kann.

Der Stil passt nicht zu Ihrem Gesicht

Das bei weitem häufigste Problem bei der Auswahl einer Brille ist, dass der Stil, den man sich ausgesucht hat, nicht gut zu einem passt. Was in einem Regal oder auf einem Werbeständer gut aussieht, sieht auf dem Gesicht einer Person nicht immer gut aus.

Hier sind ein paar Tipps, um zu vermeiden, dass man sich für ein Gestell entscheidet, das nicht schmeichelhaft ist:

  • Gehen Sie zu einem Fachmann, der eine ehrliche, qualifizierte Beratung geben kann.
  • Ein persönlicher Besuch wird einen großen Unterschied machen, wie Ihre Brille passt.
  • Achten Sie auf Ihre Gesichtsform.
  • Probieren Sie die Brille persönlich an, auch wenn Sie sie online kaufen wollen, damit Sie sicher sein können, dass sie bis hinter jedes Ohr reicht.
  • Lassen Sie jemanden Ihre genauen Maße für Sie nehmen.

Ein Optiker wird es am besten wissen. Normalerweise werden sie Ihnen sagen, welche Brille am besten zu Ihrem Gesicht passt. Sie sind mehr daran interessiert, Ihre Sehkraft zu korrigieren, als Ihnen etwas zu verkaufen. Daher werden sie nicht versuchen, Ihnen eine Brille aufzudrängen, die Ihnen nicht steht. Außerdem ist es oft nicht sehr genau, wenn Sie Ihre eigenen Maße nehmen.

Probleme mit Bifokalbrillen

Das erstmalige Tragen einer Bifokalbrille ist zweifelsohne eine Umstellung, an die Sie sich gewöhnen müssen. Die Anpassung geschieht in der Regel nicht über Nacht und es kann oft bis zu ein oder zwei Wochen dauern, bis Sie sich vollständig akklimatisiert haben.

Die meisten Menschen tragen anfangs Einstärkengläser. Die Umstellung auf Bifokalgläser erfolgt oft erst im mittleren Lebensalter. Die Umstellung von einer Sehstärke auf zwei Sehstärken ist eine große Umstellung. Menschen haben typischerweise Probleme wenn sie anfangen Bifokalgläser zu tragen und das ist völlig normal und zu erwarten.

Oftmals sagen Menschen, dass ihre Bifokalbrille ihre Sicht “springen” lässt oder seltsam erscheint. Dies ist ein tatsächliches Problem, das als “Bildsprung” bekannt ist. Es kann behoben werden, je nachdem ob Sie weitsichtig oder kurzsichtig sind. Wenn dieser Faktor bestimmt ist, kann die Form Ihrer Bifokalbrille geändert werden, damit sie besser zu Ihnen und Ihren Augen passt.

Eine Brille wird nicht zu allem passen

Es wird nie eine einzige Brille geben, die zu jedem Ihrer individuellen Outfits passt. Wenn Sie jemand sind, der gerne Mode trägt und alles Mögliche zusammenpasst, wird dies wahrscheinlich eine Enttäuschung für Sie sein. Die Wahrheit ist, dass Sie mehrere Brillen haben müssen, die Sie wechseln können.

Wenn Sie eine große Brillenkollektion haben aus der Sie wählen können, müssen Sie sich nie Sorgen machen, dass sie nicht zusammenpassen. Sie können Ihre Sammlung mit der Zeit erweitern und haben bald Brillen für jede erdenkliche Gelegenheit.

Dies ist auch eine ausgezeichnete Möglichkeit eine Ersatzbrille zu haben, falls eine Brille kaputt geht. Wenn Sie daran interessiert sind verschiedene Brillenstile und -farben zu kaufen, seien Sie darauf vorbereitet, etwas mehr Geld zu bezahlen wenn Sie die höherwertigen Marken bevorzugen.

Der beste Weg, um mehrere Fassungen anzusammeln besteht darin, die richtigen Maße und die Passform zu ermitteln und dann die Fassungen online zu bestellen.

Brillengläser sind ungleichmäßig

Ihre Brille kann aus einer Vielzahl von Gründen ungleichmäßig sein. Vielleicht wurde sie schief aufgesetzt, vielleicht liegen Ihre Ohren auf unterschiedlicher Höhe, oder vielleicht wurde sie einfach so geliefert. Unabhängig davon können schiefe Brillen lästig sein und Ihren Augen schaden, nachdem Sie sie eine Weile getragen haben.

Glücklicherweise können Sie Ihre schiefe Brille normalerweise selbst reparieren. Es gibt sogar kleine Rahmenreparatursets, die Sie kaufen können. Dieser Prozess kann jedoch schwierig sein, je nachdem aus welchem Material Ihre Brille besteht.

Wenn Sie es schon versucht haben, aber immer noch Schwierigkeiten haben die Brille richtig einzustellen, können Sie sie natürlich zu einem Optiker bringen, damit ein Fachmann sie geradebiegen kann. Es ist besser Ihre Brille jemandem zu überlassen, der weiß wie man sie repariert, anstatt die Brille durch laienhaften Versuche noch mehr zu beschädigen.

Chronische Kopfschmerzen

Wenn Sie bemerkt haben, dass Ihr Kopf ständig schmerzt, seit Sie begonnen haben Ihre neue Brille zu tragen, ist es wichtig für Sie zu wissen, dass Sie nicht der Einzige sind der dies erlebt. Vorausgesetzt, dass Sie nicht an einem Virus oder einer Krankheit erkrankt sind, kann es ein paar verschiedene Gründe geben warum Ihr Kopf schmerzt.

  • Die Sehstärke Ihrer Gläser ist nicht korrekt.
  • Die Brille sitzt zu eng auf Ihrem Nasenrücken.
  • Das Gestell der Brille drückt auf die Seiten Ihres Kopfes, weil es nicht groß genug ist.
  • Ihre Brille ist zu groß, und Sie sehen mehr als nötig, was zu einer verschwommenen und verzerrten peripheren Sicht führt.

Nur weil Ihr Kopf schmerzt, bedeutet das nicht, dass Ihre Sicht automatisch schlechter wird. Wenn überhaupt, verursacht eine nicht richtig angepasste Brille normalerweise nur Schwindel und verschwommenes Sehen, wenn sie getragen wird. Das sind keine angenehmen Begleiterscheinungen, aber zumindest wissen Sie, dass Sie dadurch wahrscheinlich nicht erblinden werden.

Trotzdem sind chronische Kopfschmerzen furchtbar und können zu einer geringeren Lebensqualität führen. Gehen Sie zu Ihrem Augenarzt, um sicherzustellen, dass Ihre Sehstärke korrekt ist, ebenso wie die Größe und der Sitz Ihrer Brille. Wenn Ihre Brille nicht die Ursache für Ihre chronischen Kopfschmerzen ist, suchen Sie Ihren Arzt oder Neurologen auf um die Ursache zu finden.

Hier habe ich einen weiteren Artikel, der sich ausschließlich dem Thema Kopfschmerzen widmet, bei dem Ihre Brille die Ursache sein könnte.

Wann sollten Sie Ihre Brille austauschen?

Ihre Brille sollte nur dann ausgetauscht werden, wenn Sie das Gefühl haben, dass sich Ihre Sehstärke verändert hat. Sie können feststellen, ob sich Ihre Sehstärke verändert hat, wenn Sie Kopfschmerzen bekommen, verschwommen sehen oder wenn Sie näher oder weiter nach hinten gehen müssen, um verschiedene Dinge zu lesen.

Ihre Brille sollte auch ersetzt werden, wenn Ihre bisherige Brille zu klein oder zu groß geworden ist. Dies passiert am häufigsten, wenn Sie wachsen und sich Ihre Kopfgröße ändert. Niemand trägt mit neun Jahren die gleiche Größe wie mit 22 Jahren.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass Ihre Brille zu groß wird wenn Sie seit der Bestellung Ihrer ursprünglichen Brille viel Gewicht verloren haben. Da Ihre Brille über das gesamte Gesicht reicht, verringert eine Gewichtsabnahme im Wangenbereich die Fläche auf der die Brille sitzen kann. Sie werden bemerken, dass sie in Ihrem Gesicht nach unten rutscht.

Ein letzter Grund Ihre Brille zu ersetzen ist natürlich wenn sie auf irgendeine Weise beschädigt wurde. Sie können sie vielleicht selbst reparieren wenn der Schaden geringfügig ist, aber in der Regel ist es am besten, sie von einem Fachmann begutachten zu lassen. Sie müssen zwar aus eigener Tasche zahlen, aber eine gut sitzende Brille ist die Investition wert.

Ihre Brille wurde angepasst, was nun?

Sie haben sich endlich vergewissert, dass Ihre Brille passt. Sie sieht toll aus und Sie freuen sich darauf, sie vorzeigen zu können. Trotz Ihrer Aufregung fallen Ihnen vielleicht ein paar Fragen ein, die Sie noch nicht beantwortet sehen.

Vielleicht haben Sie Fragen dazu, wie Sie Ihre Brille richtig reinigen können. Die Pflege ist sehr wichtig. Kleine Kratzer und Schrammen können sich zu Problemen mit der Passform und dem Sehvermögen Ihrer Brille summieren. Die richtige Nachbehandlung ist ein wichtiger Bestandteil um Ihre Brille in gutem Zustand zu halten.

Im Folgenden finden Sie Tipps, wie Sie Ihre neu angepasste Brille richtig pflegen und was zu tun ist, wenn die Gläser beschädigt sind.

Richtiges Reinigen Ihrer Brille

Die meisten Menschen, die keine Brille besitzen, sind sich nicht darüber im Klaren, dass eine Brille einen gewissen Pflegeaufwand erfordert. Wie bei den meisten Gegenständen gibt es einige Dinge, die Sie tun und lassen sollten, wenn Sie versuchen, Ihre Brille zu reinigen.

Werfen Sie einen Blick auf einige der Dinge die Sie tun sollten, wenn Sie Ihre Gläser reinigen:

  • Waschen Sie sie in warmem Wasser und verwenden Sie dabei eine kleine Menge Spülmittel
  • Benutzen Sie Ihre Finger zum Waschen anstelle eines Handtuchs
  • Legen Sie die Brille mit den Gläsern nach oben, wenn Sie sie zum Trocknen hinlegen
  • Anstelle von Wasser und Spülmittel können Sie auch eine spezielle Lösung verwenden

Die Schritte zur Reinigung Ihrer Brille sind nicht schwierig. Es ist recht einfach Ihre Brille richtig zu reinigen, sodass keine Schäden an ihr entstehen. Nachfolgend finden Sie jedoch eine Liste, was Sie beim Reinigen Ihrer Gläser nicht tun sollten.

  • Geben Sie keinen Speichel auf Ihre Brillengläser. Es kann Schlieren hinterlassen und führt nur zu zusätzlichen Bakterien auf Ihrem Gesicht.
  • Reinigen Sie Ihre Brille nicht, wenn sie trocken ist. Dies kann zu Kratzern führen.
  • Reinigen Sie Ihre Brille nicht mit einer rauen Oberfläche wie Toilettenpapier oder Papiertüchern.
  • Verwenden Sie keine scharfen Chemikalien, die die Brillenglasbeschichtung angreifen.

Es ist wichtig, dass Sie wissen was Sie tun und was Sie nicht tun sollten, wenn Sie Ihre Brille zum Glänzen bringen. Viele Menschen, die nicht wissen wie sie ihre Brille richtig reinigen, wundern sich, warum ihre Gläser mit Kratzern übersät sind.

Aufbewahrung Ihrer Brille

Die sichere Aufbewahrung Ihrer Brille, wenn Sie sie nicht tragen, ist das Verantwortungsvollste was Sie tun können. Es ist einfach Ihre Brille auf den Nachttisch zu legen wenn Sie bettfertig sind, aber das ist nicht das Beste für Ihre Brille.

Bewahren Sie Ihre Brille immer in einem Etui auf wenn Sie sie nicht tragen. Dies ist ein einfacher Weg um sie davor zu schützen, dass man sich auf sie setzt, sie umstößt oder auf sie tritt. Es verhindert auch, dass die Brille zerkratzt wird. Dies sind alles einfache Unfälle die passieren können, aber die Aufbewahrung in einem speziellen Behälter ist der beste Weg um sie sicher aufzubewahren.

Es ist auch ratsam Ihre Brille nicht frei in einer Handtasche, Tasche oder einem Beutel herumliegen zu lassen. Ähnlich wie sie ohne Etui versehentlich beschädigt werden kann, kann eine Brille, die ungeschützt in einer großen Tasche aufbewahrt wird, ernsthaft zerkratzt werden oder sogar verloren gehen.

Wenn Sie Ihre Brille nicht in einem warmen Auto aufbewahren, kann sie ebenfalls nicht beschädigt werden. Wenn Sie sie in einem heißen Auto liegen lassen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass sich Ihre Brille verzieht oder verstellt.

Was passiert, wenn Ihre Brille beschädigt oder zerbrochen wird?

Leider können Unfälle passieren. Irgendwann kann es passieren, dass Ihre Brille kaputt oder beschädigt ist. Niemand möchte sich die Mühe machen eine Brille zu ersetzen, aber es ist etwas das getan werden muss. Wenn Ihrer Brille etwas zustößt, befolgen Sie die folgenden Schritte.

  • Schauen Sie, ob Sie sie selbst reparieren können oder ob ein Fachmann gerufen werden muss. Klebeband kann einen langen Weg gehen, aber es wird letztendlich nicht viel helfen.
  • Sowohl Rahmen als auch Gläser können einzeln ausgetauscht werden, wenn der andere Teil nicht beschädigt ist.
  • Überprüfen Sie, wo Sie Ihre Brille bestellt haben. Es besteht die Möglichkeit, dass sie mit einer Garantie geliefert wurde, als Sie sie gekauft haben.
  • Versuchen Sie nicht Ihre Brille mit Klebstoff zu reparieren, vor allem nicht, wenn sie unter Garantie steht.

Alle Brillenträger werden irgendwann in ihrem Leben von einer kaputten Brille betroffen sein. Aus diesem Grund wäre es klug, eine funktionierende Ersatzbrille zu haben. Sie muss nicht schön, präzise oder perfekt sein, aber sie muss ausreichen, bis Sie in der Lage sind, eine neue Brille zu kaufen.

Das erste Mal eine Brille aufsetzen

Vielleicht haben Sie gemischte Gefühle erlebt, als der Optiker Ihnen zum ersten Mal sagte, dass Sie eine Brille tragen sollten. Je nachdem, wo Sie in Ihrem Leben stehen, sind manche Menschen begeistert davon wieder klar sehen zu können, während andere sich schämen, da sie nicht sicher sind, wie sie mit einer Brille aussehen werden.

Unabhängig davon wo Sie sich auf diesem Spektrum befinden, ist das erste Tragen einer Brille für jeden eine einzigartige Erfahrung. Es gibt viele Unsicherheiten wenn man zum ersten Mal eine Brille aufsetzt. Vor allem, wenn man vorher keine Erfahrung mit Kontaktlinsen oder anderen Brillen hatte.

Hier sind einige Tipps und Tricks für erstmalige Brillenträger:

  • Sie werden die Dinge aus einer völlig neuen Perspektive sehen. Es kann überwältigend sein Details zu sehen, die Ihnen vielleicht Ihr ganzes Leben lang entgangen sind.
  • Es ist unwahrscheinlich, dass sich jemand über Sie lustig machen wird. Denken Sie daran, dass Brillen in Mode sind und viele Menschen sie tragen.
  • Es kann einige Zeit dauern bis Sie sich an Ihre Brille gewöhnt haben. Wenn Sie sich nicht innerhalb von ein oder zwei Wochen an sie gewöhnen, gehen Sie zu Ihrem Augenarzt.
  • Tragen Sie Ihre Brille täglich, damit sich Ihre Augen daran gewöhnen können.
  • Reinigen Sie Ihre Brille häufig, da sie schmutzig wird.

Fazit

Das Anpassen einer Brille an Ihr Gesicht und Ihre Augen kann für viele Menschen eine schwierige Angelegenheit sein. Die meisten wissen nicht, wie wichtig es ist darauf zu achten, dass ihre Brille die richtige Größe, Länge und Form hat. Wenn Ihre Brille anfangs nicht richtig passt, bedeutet das auf lange Sicht mehr Arbeit für Sie.

Wenn Sie jedoch eine passende Brille gefunden haben, werden Sie das Leben in vollen Zügen genießen können. Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihre Brille herunterfällt und bricht. Stattdessen werden Sie das Leben klar und ohne Sorgen um Ihre Sehkraft sehen können.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × 5 =