Wie untersuchen Optiker eine Hornhautverkrümmung?

Es gibt objektive und subjektive Tests für Hornhautverkrümmung. Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben werden Sie wissen, welche Möglichkeiten der Optiker hat, um Ihr Auge auf Hornhautverkrümmung zu testen. Ein Optiker muss nicht alle diese Tests durchführen, um den richtigen Wert für die Hornhautverkrümmung zu ermitteln.

Bei der Refraktion wird eine Testbrille verwendet, mit der Ihre Hornhautverkrümmung getestet wird, wobei die Brillengläser manuell oder durch einen Phoropter automatisch gewechselt werden. Beide Geräte funktionieren auf die gleiche Weise. Wenn eine Hornhautverkrümmung vorliegt, muss die Brillenglasstärke vor Ihrem Auge in einer bestimmten Ausrichtung stärker sein als der Rest des Wertes. Je nachdem wie hoch die Hornhautverkrümmung ist, zeigt die Brillenglasstärke einen höheren CYL-Wert auf der Verschreibung an. Die unterschiedliche Ausrichtung wird durch die Achse in Ihrem Wert angezeigt.

Optiker sind in der Lage, Ihre Hornhautverkrümmung aufgrund bestimmter Testsequenzen zu bestimmen. Diese führen sie mit ihren Geräten bei jeder Refraktion durch. In dem folgenden Artikel sehen Sie, wie eine solche Sequenz funktioniert und welche Möglichkeiten der Optiker hat, um auf eine Hornhautverkrümmung zu testen. Je nach Land, in dem Sie getestet werden, gibt es leichte Unterschiede in den Tests, aber die zugrundeliegenden Prinzipien zum Testen von Hornhautverkrümmung sind die gleichen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Im obigen Video sehen Sie den Test auf Hornhautverkrümmung mit der klassischen Kreuz-Zylinder-Methode, die täglich in jedem Optikgeschäft angewendet wird. Der Kreuz-Zylinder ist ein sehr vielseitiges Werkzeug zum:

  1. Finden der Hornhautverkrümmung.
  2. Prüfen, wie die Achse der Hornhautverkrümmung ausgerichtet ist.
  3. Prüfen, wie hoch die Hornhautverkrümmung in Ihren Brillengläsern sein muss.

All diese Dinge können mit speziellen Fragen, die die Optiker während der Refraktion stellen, durchgeführt werden. Wenn z.B. die Frage auftaucht “wird es mit diesem Brillenglas besser?” und der Kreuz-Zylinder verwendet wird, wird direkt der Test für die Stärke der Hornhautverkrümmung oder deren Höhe durchgeführt.

Es gibt auch eine andere Frage, bei der der Optiker mit dem Kreuz-Zylinder fragt, ob das eine oder das andere Brillenglas besser ist. Diese Frage dient der Feinabstimmung des Wertes der Hornhautverkrümmung oder der Feinabstimmung der korrekten Ausrichtung der Hornhautverkrümmung. Manche Menschen fühlen sich sogar lächerlich, wenn das gleiche Brillenglas vor ihrem Auge präsentiert wird und sie sich entscheiden müssen, ob das eine oder das andere besser ist.

Es ist aber möglich, dass Sie zwischen beiden Optionen keinen Unterschied mehr sehen können. In diesem Fall kann die Brillenglasstärke weder in die eine noch in die andere Richtung verändert werden, um Ihre Sehschärfe zu verbessern.

Mit anderen Worten, der perfekte Wert wurde bei den Tests für Hornhautverkrümmung gefunden. Wenn dieser Test vom Optiker durchgeführt wird, müssen Sie auf runde Testobjekte schauen. Aber meistens werden Sie wahrscheinlich auf Zahlen und Buchstaben schauen. Es gibt auch andere Tests, bei denen Sie auf dunklere Streifen schauen und dem Optiker sagen müssen, ob Ihnen einige dieser dunklen Streifen im Vergleich zu anderen Streifen grauer erscheinen.

Wenn der Test richtig durchgeführt wird zeigen die dunkleren Streifen auf dem Sehtest die richtige Ausrichtung Ihrer Hornhautverkrümmung im Auge an. Je nachdem, wie hoch Ihre Hornhautverkrümmung ist, können mehr oder weniger dunkle Streifen von Ihnen gesehen werden. Das Ziel bei diesem Test ist es, alle Streifen gleich aussehen zu lassen. Wenn dies geschieht, ist die perfekte Korrektur für Ihre Hornhautverkrümmung gefunden.

Objektiver Test auf Hornhautverkrümmung

Wenn ein objektiver Test durchgeführt wird, müssen Sie nicht mit dem Optiker sprechen. Er erhält also weniger Rückmeldung. Diese Tests können unterschiedlich durchgeführt werden. Eine Möglichkeit ist der Test mit einem Autorefraktometer. Dabei müssen Sie auf einen Heißluftballon schauen und das Gerät stellt sich auf Ihren Wert ein, so dass Sie ihn deutlich sehen können.

Eine andere Möglichkeit, Ihre Hornhautverkrümmung zu testen, ist die Verwendung eines Skiaskopes. Mit diesem Gerät leuchtet der Optiker mit einem Licht in Ihr Auge und tauscht gleichzeitig Brillengläser vor Ihrem Auge aus. Bei diesen Tests beobachtet er die Reflexion des Lichts auf der Rückfläche Ihres Auges und wie es sich bewegt.

Abhängig von der Bewegung des Lichts in Ihrem Auge kann er die richtige Achse finden und bestimmen. Er kann auch feststellen wie hoch die Brillenglasstärke sein muss, um Ihre Hornhautverkrümmung zu korrigieren. Er wechselt einfach die Brillengläser vor Ihren Augen, bis er einen Flackereffekt sieht. Ein erfahrener Optiker wird dies sofort sehen. Diese Tests nehmen nur ein paar Minuten Ihrer Zeit in Anspruch.

Hier im Bild unten können Sie sehen, wie ich diesen Test durchführe. Während des Tests ist der Raum etwas abgedunkelt und Sie können dann tatsächlich das Licht auf dem Auge sehen.

Die Sache mit objektiven Tests ist, dass sie dem Optiker nicht sagen wie angenehm die Werte für Sie sind, weil das Feedback der Person, die gemessen wird, fehlt. Nur die subjektiven Tests liefern diese Informationen.

Wenn wir über Hornhautverkrümmung sprechen ist die Information, die der Optiker durch eine Messung erhält, immer nur eine Momentaufnahme. Alle diese Messungen können durch ein trockenes Auge oder eine andere Augenerkrankung beeinflusst werden. Bei trockenen Augen zum Beispiel kann sich die Benetzung der Augenoberfläche nach jedem Blinzeln ändern. Wenn dies geschieht kann der Wert um zwei Dioptrien abweichen, wenn es um Hornhautverkrümmung geht.

Das ist der Grund weshalb jedes Auge individuell betrachtet werden muss, obwohl Hornhautverkrümmungen sehr häufig vorkommen. Ich empfehle für diese Untersuchungen auch einen Topographen. Dieses Gerät sagt dem Optiker, wie sich die Hornhautverkrümmung auf der Hornhaut verteilt. Mit dieser Information kann die optimale Korrektur erreicht werden. Je nach Einzelfall sind manchmal Brillengläser und manchmal eine Kontaktlinse besser geeignet.

Hier im Bild unten sehen Sie in einer Power Map, wie die Hornhautverkrümmung auf der abgebildeten Hornhaut verteilt ist. Die verschiedenen Farben stehen für unterschiedliche Stärken und benötigte Werte. Während die liegende Acht in der Mitte des Auges relativ einfach korrigiert werden kann, zeigt der gelbe Teil unten auch eine Hornhautverkrümmung, die nur mit Kontaktlinsen optimal korrigiert werden kann.

Wie Sie sehen können gibt es viele Tests für Hornhautverkrümmung. Ich als Optiker glaube, dass die Kombination von Tests die besten Ergebnisse ergibt, wenn es um Kontaktlinsen und Brillen geht. Ich hoffe, Sie haben die Informationen über die Tests gefunden, nach denen Sie gesucht haben.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei − eins =