Warum sehen die Dinge durch meine Brille gebogen aus?

Das Bild zeigt den Title Warum sehen die Dinge durch meine Brille gebogen aus? und ein Smartphone, dass gebogene Katen aufweist

In diesem Artikel finden Sie Informationen darüber, warum Ihre Brille die Dinge gekrümmt oder gebogen aussehen lässt und was Sie tun könnten, um dies zu vermeiden.

Bitte beachten Sie, dass wenn Sie ein gekrümmtes Bild wahrnehmen, dies oft mit der Stärke der Brillenläser zusammenhängt, die Sie für Ihre Brille benötigen.

Wenn ich in diesem Artikel davon spreche, einen gebogenen Seheindruck zu vermeiden, bedeutet dies, es diesen so weit wie möglich zu reduzieren.

Ihre Brillengläser haben bestimmte Werte, um Ihre Sicht optimal zu korrigieren. Aber wenn die Brillenglasstärke höher wird, bemerken manche Menschen Nebenwirkungen in dem Außenbereich des Brillenglases.

Je mehr Sie sich vom Mittelpunkt des brillenglases entfernen (der idealer Weise direkt vor Ihrem Auge liegt), desto mehr Verzerrungen/gebogene Linien werden Sie wahrnehmen. Dies gilt für jedes Brillenglasdesign bei Brillen.

Bei Brillengläser mit Plusstärke (für Weitsichtige) nimmt die Vergrößerung zum Außenbereich hin entsprechend zu. Bei Brillengläsern mit Minusstärke nimmt die Vergrößerung dagegen entsprechend ab.

Wenn man durch eine hohe Pluslinse auf die Mitte eines quadratischen Fensters schaut, sind die Ecken des Fensters weiter von der Mitte der Linse entfernt als die Mitte der Seitenbereiche.

Die Abbildung zeigt, wie starke Plusgläser gerade Kanten aussehen lassen können. Das bedeutet, dass die Ecken stärker vergrößert werden, weil diese weiter in den Außenbereich verschoben werden. So entsteht der Eindruck, dass ein Bilschirm eine kissenförmige Formveränderung aufweist. Dies ist als Kissenförmige Verzeichnung bekannt.

Bei Minusgläsern werden die Ecken weniger stark vergrößert als die Mitte der Seiten. Dies führt zu einer tonnenförmigen Verzeichnung.

Die Abbildung zeigt, wie gekrümmte Dinge mit Minusgläsern aussehen.

Wann ist ein gekrümmtes Bild mit der Brille zu erwarten?

Es hängt stark von der individuellen Wahrnehmung des Brillenträgers ab, ob er ein gekrümmtes Bild wahrnimmt. Zum einen hat es was mit der Person zu tun und damit, wie sie gut ein neues Seherlebnis verarbeitet wird. Zum anderen hängt es davon ab, wie die Fassung auf der Nase sitzt und welches Brillenglasdesign verwendet wird.

Die Mehrheit der Menschen bemerkt diesen Effekt bei einer Sehstärke von mehr als 4 Dioptrien.

In den meisten Fällen kann dieser Effekt mit asphärischen Gläsern oder maßgefertigten (individuellen frei Form) Gläsern optimiert werden. Diese Empfehlung gilt auch für Einstärkengläser. Bei Gleitsichtgläsern erleben die meisten Menschen jedoch trotz Frei Form Technologie, dass die Dinge vor allem am Anfang kurvig aussehen.

Warum sehen die Dinge mit Gleitsichtgläsern gebogen aus?

Mit Gleitsichtgläsern haben Sie die Kombination aus der Brillenstärke für die Fernsicht (die Verzerrungen erzeugt) und dem Übergang zu Ihrer Lesestärke (die Verzerrungen erzeugt).

Mit diesen Gläsern sollten Sie in allen Entfernungen klar sehen können. Dies erfordert gewisse Änderungen im Brillenglasdesign und bringt Nebenwirkungen mit sich, die Sie dann anhand von gebogenen Linien, die ursprünglich gerade waren wahrnehmen können.

Bei den oben erwähnten Verzerrungen sieht man beim ersten Tragen der Gleitsichtbrillen deutlich gebogene Verzerrungen. Zudem kommen mit Gleitsichtgläsern auch Unschärfenbereiche in den unteren Seitenbereichen mit sich, die stark von den Schaubildern während des Verkaufes abweichen.

Diese Verzerrungen und Unschärfenbereiche werden in Gleitsichtgläsern vereint. Das Ergebnis ist oft ein gebogenes Bild in der Mitte der unteren Hälfte der Gläser.

Wie Sie auf dem Bild oben sehen können, kann diese Erfahrung sehr deutlich sein. Und anfangs auch irritierend. Aber Ihr Gehirn ist in Kombination mit Ihren Augen ein fantastisches System und stellt sich auf diese Erfahrung ein.

Nach einer Weile (für manche bedeutet das ein paar Tage oder Wochen) sehen die Dinge nicht mehr gekrümmt aus. Sie sehen die Dinge dann wieder gerade.

Das obige Bild zeigt den erwähnten Effekt, den Sie anfangs erleben, auf eine übertriebene Weise. Der Grund dafür ist einfach. Je mehr Sie beim Beobachten den Abstand zum Glas vergrößern, desto mehr können Sie die Vergrößerung und Formveränderung wahrnehmen.

Da Sie die Gläser direkt vor Ihren Augen tragen, wird dieser Effekt reduziert. Aber wie ich schon sagte, wird er in den ersten Stunden oder Tagen noch spürbar sein. Selbst bei absoluten High End Gläsern ist das oft der Fall.

Ein paar Absätze zuvor sprach ich über eine Verbesserung des Brillenglasdesigns. Dadurch soll dieser Effekt bei Einstärkengläsern verringert werden. Bei Gleitsichtgläsern ist dies bis zu einem gewissen Grad auch möglich. Aber die Gläser, die Sie auf dem Bild oben links sehen, sind bereits High-End-Gläser.

Wie vermeidet man den Kauf von Brillen, die die Dinge gekrümmt aussehen lassen?

Es gibt einige wichtige Tipps, um den erwähnten gebogenen Seheindruck durch Brillen zu reduzieren.

  • Tragen Sie Ihre Brille näher an Ihren Augen
  • Verwenden Sie einen kleineren Rahmen
  • Die Gläser sollten in der perfekten Neigung sitzen, für die sie gemacht sind (normalerweise 8°).
  • Wenn Sie Gleitsichtbrillen kaufen, entscheiden Sie sich für solche mit mehr Anpassungsoptionen (individuelle Anpassung der Trageparameter).
  • Wenn Sie Einstärkengläser kaufen, kaufen Sie Frei Form gefertigte, asphärische oder atorische Designs

Wenn all dies nicht funktioniert, wären Kontaktlinsen die Alternative für Sie, um ein gebogenes Bild zu vermeiden. Sie werden mit Kontaktlinsen dieses Problem sofort loswerden.

Ich wünsche Ihnen einen großartigen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − zehn =