Warum sehen meine Augen durch meine Brille kleiner aus? Wie man das vermeidet

Das Bild zeigt zwei Brillen die eine verkleinert mehr und die andere weniger

Mit stärkerer Kurzsichtigkeit können Ihre Augen hinter den Brillengläsern kleiner aussehen. Je stärker die Brillengläser, desto kleiner sehen die Augen aus. Nach dem Lesen dieses Artikels werden Sie wissen, wodurch die Verkleinerung Ihrer Augen bewirkt wird und wie Sie sie minimieren können.

In Ihrer Brille benötigen Sie eine gewisse Stärke. Die Verkleinerung entsteht durch verschiedene Aspekte an den Brillengläsern. Je stärker diese Brillenstärke ist, desto höher werden bestimmte Nebenwirkungen sein. Eine davon sind prismatische Effekte.

Sie führen dazu, dass Ihre Augen kleiner erscheinen, als sie tatsächlich sind. Brillenträger bemerken diesen Effekt in der Regel, wenn sie eine Sehstärke von mehr als -4,00 Dioptrien haben und eine relativ große Brillenfassung auswählen..

Dieser Effekt ist das Ergebnis einer Versatzes, des Außenbereiches, der den Kopf kleiner außessehen lässt. Auf dem Bild unten können Sie den Effekt sehen. Je größer die Gläser sind, desto stärker ist dieser Effekt im Außenbereich.

So können Sie den Effekt, der Ihre Augen kleiner macht, reduzieren

Mit einer Brille können Sie den Abstand von Ihrer Hornhaut bis zur Rückseite der Gläser verkleinern. Je kleiner dieser Abstand wird, desto normaler erscheint die Größe Ihres Auges.

Besonders bei höherer Kurzsichtigkeit sollte dieser Wert, der als Hornhautschetel Abstand (HSA) bezeichnet wird, beachtet werden. Denn mit einer Vergrößerung oder Verkleinerung der Entfernung kann sich Ihre benötigte Sehstärke ändern. Sehen Sie sich die Tabelle unten an.

Gerade bei stakren Brillenwerten haben Sie also immer einen Brillenwert, der für eine bestimmte Entfernung der Brillengläser zu Ihrem Auge gültig ist. Ohne diese Angaben kann die Brille zu stark oder zu schwach ausfallen.

Benötigte Sehstärke mit Scheitelabstand 14mmBenötigte Sehstärke mit Scheitelabstand 8 mm
-8-7,75
-10-9,50
-12-11,25

Denken Sie also daran: wenn Sie eine hohe Brillenwerte haben, könnte eine Änderung des Aussehens Ihrer Augen bedingt durch einen anderen Brillensitz zu einer Änderung Ihrer tatsächlichen Brillenglasstärke führen.

Darüber hinaus ist es sinnvoll, eine Brillenfassung zu wählen, die vielleicht etwas kleiner ist. Der Grund dafür ist, dass der Versatz des Kopfes im Seitenbreich (prismatischer Effekt) kleiner sein wird. Im Bild oben sehen Sie die Wand hinter dem Brillenträger. In dem Bild hier unten können Sie die Wand hinter dem Brillenglas nicht sehen, weil die Brillenfassung verkleiner wurde. Auf diesen Effekt spiele ich an.

Wir haben die Fassung um ca. 4mm Pro Seite verkleinert. Der Effekt ist deutlich. Die Augen an sich sind noch genauso groß wie vorher. Allerdings ist der Versatz ganz außen am Rand der den kopf künstlich verkleinert hat garnicht mehr zusehen.

Sie müssen jedoch entscheiden, wie sehr Ihre Brille für die Darstellung der natürlichsten Größe Ihrer Augen optimiert werden soll. Denn in den meisten Fällen bedeutet dies, dass Sie die größeren und oft auch die trendigeren Brillengestelle vermeiden müssen.

Der Rahmen zum Beispiel, den Sie auf dem Bild oben sehen, wäre keine gute Wahl. Wenn Sie etwas stärker Kurzsichtig sind, würde Ihr Kopf mit dieser Brille viel kleiner erscheinen als er es eigentlich ist.

Außerdem ist die Größe der Brillenfassung viel zu groß. Sehen Sie sich an, wo die Brille auf der Nase sitzt. Mit dieser Passform wird der Abstand zwischen den Augen und der Fassung vergrößert.

Als Ergebnis werden Ihre Augen mit einer solchen Brille viel kleiner aussehen im Vergleich. zu etwas kleineren Modellen. Ihre Wimpern bestimmen, wie nah Sie mit den Gläsern an Ihre Augen herankommen können. Andernfalls werden Ihre Augen die Rückseite der Gläser berühren, wenn die Brille zu nahe an Ihren Augen sitzt. Dies sollte nicht passieren.

Welche Brillengläserläser müssen Sie wählen, um kleinere Augen mit Ihrer Brille zu vermeiden?

Sie können die Verkleinerung durch die Brillemit mit dünneren Glasmaterialien und speziellen Brillenglasdesigns ein wenig beeinflussen. Dies sind asphärische oder atorische Gläser.

Sie werden Ihre Augen auf eine natürlichere Weise präsentieren. Aber sie können den Vergrößerungseffekt nur verringern. Sie lassen den Effekt nicht ganz verschwinden.

Alternativen zu Ihrer Brille, um die Vergrößerung sofort loszuwerden

Wenn Sie Ihre Brille nicht tragen wollen, sind das die Alternativen:

  • Kontaktlinsen
  • Lasik

Bei Kontaktlinsen zum Beispiel haben Sie keine Verkleinerung, weil die Linse direkt auf Ihrem Auge sitzt. Der Abstand zwischen Ihren Augen ist also so gering wie möglich. Das Ergebnis ist, dass Ihre Augen in Bezug auf die Größe völlig natürlich erscheinen.

Wenn die Augen selbst verändert werden, bleibt die Größe natürlich gleich. Deshalb ist Lasik auch hier eine Alternative.

Ich hoffe, dieser Artikel hat Ihnen gefallen. Ich wünsche Ihnen einen großartigen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 5 =