Lunor Brillen in Mannheim

Lunor ist ein deutsches Unternehmen, das hochwertige Brillen in Bad Liebenzell herstellt. Eines der besonderen Merkmale von Lunor-Brillen ist ihr klassisches und zeitloses Design, das mit selbst entwickelten Komponenten perfektioniert wird. Die Brillen werden von erfahrenen Optikern handgefertigt und verwenden hochwertigste Materialien.

Diese Materialien sind vor allem Titan und Acetat. Diese Materialien sind langlebig und leicht, sodass die Brillen bequem zu tragen sind. Sie sind auch hypoallergen, sodass sie für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet sind.

Jede Brille wird von Hand mit bis zu 200 Arbeitsschritten gefertigt und jeder Schritt des Fertigungsprozesses wird sorgfältig kontrolliert, um sicherzustellen, dass jedes Produkt den höchsten Qualitätsstandards entspricht. Die Optiker von Lunor verfügen über jahrelange Erfahrung und sind wahre Meister ihres Fachs.

Aber Lunor setzt nicht nur auf Qualität, sondern auch auf Nachhaltigkeit. Das Unternehmen verwendet bei der Produktion umweltfreundliche Verfahren und achtet darauf, die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten. In den folgenden Absätzen werden wir mehr unserer Erfahrungen mit dem Unternehmen schildern und warum wir uns dafür entschieden haben Lunor Brillen in unserem Augenoptikfachgeschäft in Mannheim zu verkaufen.

Erfahrungen mit Lunor Brillenfassungen

Wir als Augenoptikermeister erfreuen uns daran, mit Lunor zusammenarbeiten zu können, weil die Fassungen so schon in unserem Betrieb ankommen, wie sich ein Fachmann das wünschen würde. Qualitative Fassungen sind perfekt ausgerichtet und bereits feinjustiert.

Als Fachmann merkt, man, ob vor dem Versand über die Fassungen drübergeschaut hat. Besonders bei Brillenfassungen wie bei Lunor, die viele Prozesse in Handarbeit durchlaufen, merkt man, dass die Fassung liebevoll gefertigt wurde und zusammengebaut wurden.

Die Erfahrungen mit Lunor sind allerdings nicht nur bei uns positiv. Auch unsere Kunden bestätigen das immer wieder. Die Fassungen fassen sich anders an und die Scharniere laufen gleichmäßiger als bei alternativen Herstellern und das bei einer Leichtigkeit, die für einen großartigen Tragekomfort sorgt.

Lunor Brillenträger bleiben oft aus Überzeugung auch bei Lunor Brillen, wenn wieder eine Brille fällig wird. Und das ist in unserer schnelllebigen unverbindlichen Produktwelt definitiv ein sehr positives Zeichen. 

Am Ende waren es Kunden, die die positiven Erfahrungen mit uns teilten und uns baten Lunor aufzunehmen.

Wie liegen Lunor Brillen preislich?

Die Brillenfassungen von Lunor sind in der Regel zwischen 300 € und 600 €. Zusätzliche Clip Ons liegen bei 170 € und können je nach Konfiguration im Preis höher ausfallen. Damit sind Lunor Brillen hochpreisiger als andere Marken, aber viele Menschen schätzen das hochwertige Material und die sorgfältige Handwerkskunst, die in jede Brille gesteckt wird.

Welches Lunor Modell trug Steve Jobs?

Steve Jobs trug die zeitlose Lunor Classics round PP. Eine randlose Brillenfassung, deren minimale Elemente aus hochwertigsten Titan hergestellt sind. Anbei finden Sie die Maße der Classics PP round:

Glasbreite: 42 mm
Glashöhe: 44 mm
Brückenweite: 20 mm
Bügellänge: 145 mm
Gesamtbreite: 122 mm

Wo werden Lunor Brillen hergestellt?

Die Produktion von Lunor Fassungen geschieht in Bad Liebenzell im Nordschwarzwald. Die Grundmaterialien sind größtenteils Acetate, das aus Italien bei Kunststoffassungen bezogen wird und Titanium, das aus Japan bezogen wird.

Wie setzt sich die Kollektion von Lunor Brillen zusammen?

Die Kollektion auf der Website von Lunor sieht im ersten Moment etwas kleiner aus unter dem Reiter /Kollektion. Allerdings täuscht der Eindruck, denn jedes der gezeigten Modelle ist in unterschiedlichen Farben und auch Formen erhältlich.

So gibt es komplett randlose Brillen komplett aus Titanium oder Acetat oder auch einen Materialmix aus beidem. Wenn wir beispielsweise das Modell Classic einmal genauer betrachten, dann gibt es allein hiervon sieben unterschiedliche Formen und jede dieser Formen kann nochmals mit einer von vier Farben bestellt werden.

Insgesamt gibt es sehr viele Modelle, die teilweise 24 unterschiedliche Farben zur Auswahl bieten. Bei den Farben finden sich in der Regel stets die Klassiker wie Havanna braun oder schwarz, aber auch wunderschöne grün oder blau Töne, die nur in Verbindung mit dem hochwertigen Acetat ihre volle Farbtiefe entfalten können.

Besonders das Model A5 234 in Blau Transparent oder schwarz waldgrün wird bei uns sehr gern gekauft. Wenn Sie eine Brillenfassung aus einem günstigeren Fertigungsprozess (zum Beispiel Spritzgussverfahren) mit einer Lunor vergleichen, werden Sie direkt sehen, was wir mit Farbtiefe meinen.

Die Fassung werden übrigens 10 Tage lang in Trommeln poliert, um die klassische Qualität an Oberflächengüte für eine Lunor Fassung zu produzieren. Erst durch die Politur werden die Farben richtig tief und schön schimmernd. Wir werden im Weiteren noch etwas genauer auf die Fertigungsprozesse von Kunststoffassungen eingehen.

Fertigungsprozesse bei Lunor Kunststoffbrillen

Zu beginn an werden die Grundformen der Bügel und des Mittelteils aus einer Platte aus Mazzuchelli Acetate gefräst. Dieser Prozess wird mithilfe von CNC-Fräsen durchgeführt. Das hochwertige Kunststoffmaterial wäre ohne Verstärkung im Bügelbereich allein zu weich für eine optimale anatomische Anpassung.

Aus diesem Grund werden Metalleinlagen in den Bügelbereich eingeschossen, um die Bügel zu stabilisieren und die Anpassungsfähigkeit zu gewährleisten. Um die Bügel überhaupt am Mittelteil befestigen zu können, wird ein Scharnier befestigt.

Das eigenentwickelte charakteristische Scharnier von Lunor wird nun mit der Hand angebracht. Diese Scharniere können übrigens auch von uns im Nachhinein gefestet werden, da wir das gleiche Gerät (Clavulus) bei uns in der Werkstatt haben.

Daraufhin folgt die Oberflächenbearbeitung, die 10 Tage benötigt, in denen die Bauteile der Fassung poliert werden. Jetzt sind die Fassungen fast fertig und müssen jetzt noch montiert und ausgerichtet werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

20 − vier =