Gräuschunterdrückung mit Hörgeräten und Kopfhörern

Die Unterdrückung von Hintergrundgeräuschen ist eine Funktion, die das Benutzen von Kopfhörern oder Hörgeräten um vieles angenehmer macht. Warum das so ist, wie das Funktioniert und welche Hörgeräte diese Funktion haben werde ich Ihnen hier im Laufe des Artikels erklären.

Zunächst möchte ich Ihnen anhand von zwei Beispielen verdeutlichen, warum die Geräuschunterdrückung so angenehm ist. Stellen Sie sich hierfür folgende Situation vor.

Geräuschunterdrückung in Kopfhörern

Sie müssen morgens mit dem Bus zur Arbeit fahren und sind noch echt müde. Alles was sie eigentlich wollen, ist in Ruhe weiter schlafen. Um wenigstens ein bisschen Ruhe in dem lauten und vollen Bus zu bekommen setzen Sie sich Ihre Kopfhörer auf und hören Ihre Lieblingsplaylist.

Direkt neben Ihnen sitzt eine Mutter mit Ihrem kleinen Kind, das nicht aufhören will zu schreien und hinter Ihnen hören Sie Schulkinder die Lachen und sich lautstark unterhalten. So können Sie auf jeden Fall Ihre Musik nicht genießen und die Laune geht den Bach hinunter.

Diese Situation klingt zugegebenermaßen ziemlich ätzend, oder? So etwas kann aber ganz einfach mit der Geräuschunterdrückung vermieden werden. Wenn Sie Kopfhörer benutzen, die über diese Funktion verfügen, wie zum Beispiel die AirPods Pro von Apple oder die QuietComfort von Bose, können diese Kopfhörer so gut wie alle unerwünschten Geräusche aus dem Hintergrund ausblenden.

So können Sie ungestört Ihre Lieblingslieder hören und es steht Ihnen nichts mehr im Weg.

Geräuschunterdrückung in Hörgeräten

Kommen wir also zu meinem zweiten Beispiel. Versetzen Sie sich wieder in folgende Situation:

Ihre Familie und Sie treffen sich zu einem gemeinsamen Abendessen. Alle haben sich schon lange nicht mehr gesehen und haben viel zu berichten.

Es herrscht gute Stimmung, gute Musik läuft und alle reden durcheinander. Sie wollen sich gerne mit einem Familienmitglied unterhalten, jedoch können Sie den jenigen nur sehr schlecht verstehen, da alles außen herum so laut ist.

Sie müssen ständig bitten, dass der Gesprächspartner sich noch einmal wiederholt und merken schon, dass dieser langsam die Geduld verliert. In dieser Situation wäre die perfekte Lösung jetzt ein Hörgerät, das die Geräusche aus dem Hintergrund unterdrücken kann. Somit kann der Gesprächspartner besser verstanden werden.

Hörgeräte wie das P90 von Phonak beinhalten diese Funktion und können dem Benutzer das präzise Hören auch in lauten Situationen gewährleisten.

Das klingt wirklich gut! Aber wie Funktioniert das ganze?

Wie funktioniert Geräuschunterdrückung?

Es gibt zwei Arten von Geräuschunterdrückung:

  • Aktive Geräuschunterdrückung
  • Dynamische Geräuschunterdrückung

Aktive Geräuschunterdrückung

Beginnen wir zunächst mal mit der aktiven Geräuschunterdrückung. Diese Art von Geräuschunterdrückung wird meistens in Kopfhörern verwendet, mit denen man Musik hören kann.

Es ist besonders nützlich wenn Sie im Flugzeug, im Auto oder wie im Beispiel, in einem vollen Bus sitzen. In all diesen Situationen gibt es nervige Hintergrundgeräusche, die Sie beim Hören von Musik oder beim Streamen von Filmen stören können. Das Ziel ist also, diese Hintergrundgeräusche so gut es geht auszublenden, um nur die gewünschte Musik hören zu können.

Um das zu erreichen haben diese Kopfhörer externe Mikrofone, um die Geräusche Ihrer Umwelt zu erfassen. Nachdem diese Geräusche von den Kopfhörern erkannt wurden, wird eine Tonwelle in Ihre Ohren abgegeben. So werden die ungewollten Geräusche von außerhalb aufgehoben und sind für Sie weniger zu hören.

Wenn dies gleichzeitig mit dem Hören von Musik geschieht, wird der Mittelpunkt von dem was Sie hören, auf jeden Fall die Musik sein. Der Rest der Außenwelt kann dann schon fast abgekoppelt erscheinen.

Dynamische Geräuschunterdrückung

Kommen wir nun zur dynamischen Geräuschunterdrückung. Diese wird meistens in Hörgeräten verwendet und funktioniert ähnlich, wie die aktive Geräuschunterdrückung. Als direktes Beispiel können wir das P90 Hörgerät von Phonak benutzen.

Das P90 beinhaltet die AutoSense OS 4.0 Technologie. Diese identifiziert die störenden Hintergrundgeräusche und entscheidet dann zwischen zwei Programmen:

  • Sprechen bei Geräuschen
  • Sprechen bei lauten Geräuschen

Diese zwei Programme verwenden die dynamische Geräuschunterdrückung und können von Ihrem Hörakustiker individuell programmiert werden. Die dynamische Geräuschunterdrückung versucht im Gegensatz zur aktiven Geräuschunterdrückung nicht die ganzen Hintergrundgeräusche auszublenden. Das Ziel der dynamischen Geräuschunterdrückung ist es eher, einen gewisser Teil der Geräusche zu unterdrücken und die Haupttonquelle zu verstärken. Dabei sollen die Hintergrundgeräusche nicht komplett ausgeblendet, sondern nur etwas leiser gestellt werden, sodass sich der Träger des Hörgeräts nicht von seiner Außenwelt abgeschnitten fühlt.

Manche Hörgeräte, die über so eine Funktion verfügen, können die Haupttonquelle automatisch erkennen und fokussieren. So zum Beispiel die All Access Directionality Technologie von ReSound. Sie analysiert ständig die akustischen Situationen, in denen der Träger im Moment ist und teilt diese, je nach Frequenzinhalt und der tonalen Ausgewogenheit sowie der zeitlichen Balance, der eingehenden Töne in 7 verschiedene Situationen ein.

Je nachdem welche Situation erkannt wird, verstärkt das Hörgerät die Töne aus einer bestimmten Richtung und passt die Hintergrundgeräusche so an, dass die Haupttonquelle besser zu verstehen ist und ein natürliches Hörerlebnis geschaffen werden kann. Wenn Sie mehr über verschiedene Technologien der Geräuschunterdrückung erfahren wollen, dann lesen Sie diesen Artikel.

Bei anderen Hörgeräten können Sie auch die Intensität und die Richtung der Geräuschunterdrückung selbst bestimmen. Wie zum Beispiel über die passende App auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Das P90 von Phonak verfügt über eine Bluetooth Funktion, mit der Sie Ihr Smartphone oder Tablet mit Ihrem Hörgerät verbinden können. Wenn Sie also die Phonak App auf Ihr Gerät herunterladen und Ihr Hörgerät damit verbinden, können Sie dort selbst zu jeder Zeit viele Einstellungen verändern.

Sie könnten also in jeder Situation mit einem schnellen Griff zum Handy einstellen, aus welcher Richtung die Töne kommen (Speech Focus), die in Ihrem Hörgerät verstärkt werden sollen. Ich werde Ihnen hier mit ein paar Screenshots aus der Phonak App zeigen, wie einfach es ist sein Hörgerät mit der App zum Thema Geräuschunterdrückung zu verstellen:

Wenn Sie mehr über das Verbinden von Hörgeräten mit anderen Geräten wissen wollen, schauen Sie sich diese Artikel an:

Was ist besser? Geräuschunterdrückung in Kopfhörern oder in Hörgeräten?

Wie Sie sich vielleicht schon denken können, gibt es auf diese Frage keine klare Antwort. Es kommt darauf an, was Sie mit der Geräuschunterdrückung erreichen wollen.

Wenn Sie sehr gerne Musik hören oder von Ihrem Handy, Laptop oder Tablet ungestört streamen wollen, dann würde ich Ihnen die Kopfhörer empfehlen. Diese sind nämlich für genau solche Situationen entwickelt worden und können Ihnen dem entsprechend die bessere Qualität bieten.

Falls Sie jedoch eine Person sind, die unter einem Hörverlust leidet und der es schwerfällt in Situationen mit vielen Hintergrundgeräuschen klar zu hören, dann sollten Sie über ein Hörgerät mit Geräuschunterdrückung nachdenken. Kopfhörer sind in einer solchen Situation nutzlos, da Sie alle Tonquellen von außen abblockt und nichts davon verstärkt.

Denn wie wir nun bereits wissen, kann ein Hörgerät sowohl die ungewollten Geräusche unterdrücken, als auch die gewollte Tonquelle verstärken.

Diese Hörgeräte können dann in den verschiedensten Situationen sehr hilfreich sein, wie zum Beispiel in einem Meeting mit vielen Kollegen, einer Familienfeier oder in einem vollen Restaurant. Egal welche Situation, wenn Sie Ihren Gesprächspartner nicht richtig verstehen können, dann ist das in jedem Fall nervig.

Weitere sehr hilfreiche Produkte für ein klareres Hören in schwierigen Situationen werden hier in dem Video unserer Kollegin vorgestellt.

Falls Sie selbst Interesse an einem dieser Produkte haben, dann können Sie sehr gerne einen Termin bei uns vereinbaren. Wir können Sie dann individuell beraten und Sie können die verschiedenen Produkte testen. Wenn Sie noch Fragen oder Anmerkungen haben, können Sie sich ebenfalls gerne bei uns melden. Unser Team steht Ihnen zur Verfügung.

Ich habe mich bei diesem Artikel von einem YouTube Video von Dr. Cliff inspirieren lassen. Den Link dazu finden Sie hier.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 + zwei =