Wie passt man seine Metallrahmen zu Hause an?

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre Metallfassung einer Brille zu Hause anpassen können. Aber bevor wir beginnen, brauchen wir ein paar Dinge in Vorbereitung, um Ihre schiefe Fassung zu reparieren. Neben der Brille ist es gut, Folgendes zu haben:

  • eine Zange
  • ein kleines Stück eines Kartons
  • Klebeband

Der Grund ist, dass Sie auf die Positionen des Rahmens drücken müssen, was eine ziemlich heikle Aufgabe sein kann. Mit einer Zange können Sie den Druck besser kontrollieren. Aber eine normale Zange würde die Oberfläche zerkratzen, deshalb wickeln wir einen kleinen Karton um die Zange und sichern ihn mit ein wenig Klebeband. Dann können wir die Einstellungen am Metallrahmen sicher vornehmen.

Wie passt man eine Metallfassung an, wenn eine Seite höher sitzt als die andere?

Wenn Ihre Brille schief sitzt, müssen Sie die Ursache herausfinden. Zuerst müssen Sie die Brille von oben prüfen. Achten Sie darauf, ob eine Seite (an der sich die Gläser befinden) mehr oder weniger schief sitzt, als die andere Seite. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie das Gestell in eine Position drehen, in der die Gläser im gleichen Winkel sitzen.

Legen Sie dazu Ihre Daumen auf beiden Seiten auf den nasalen Teil der Glasrückseite. Legen Sie den Zeigefinger und Ihren Mittelfinger auf die Vorderseite der Gläser. Nun können Sie den Nasensteg (den mittleren Teil der Metallfassung) ein wenig verdrehen, sodass die Gläser im gleichen Winkel stehen.

Nachdem Sie einige leichte Anpassungen am Metallrahmen vorgenommen haben, stellen Sie die Brille vor sich und betrachten Sie sie erneut von oben. So sehen Sie, ob Sie in die richtige Richtung vorankommen.

Wenn der Nasensteg nicht das Problem war, müssen wir die Seiten des Rahmens untersuchen. Hier sehen Sie die Endstücke und die Bügel. Beide sind durch ein Scharnier miteinander verbunden.

Wenn also die gesamte Seite im falschen Winkel positioniert ist, müssen Sie das Endstück greifen und die gesamte Seite neu positionieren. So sitzt die Brille nicht mehr schief. Wenn der Bügel nach unten gebogen ist, müssen Sie das Endstück mit den Fingern festhalten und den Bügel mit der Zange hinter dem Scharnier fassen.

Wenn die Brille auf der linken Seite zu tief sitzt, wie in unserem Beispiel hier im Bild, muss die linke Seite (am Endstück oder Bügel) nach unten angepasst werden. Natürlich muss die gegenüberliegende Seite nach oben verstellt werden. Schauen Sie sich einfach die Bilder an und die Sache wird einfacher. Wenn ich linke Seite sage, meine ich immer Ihr linkes Auge.

Führen Sie die Anpassungen mit Vorsicht durch und nachdem Sie das Endstück oder den Bügel ein wenig neu positioniert haben, probieren Sie die Brille erneut an. Schauen Sie in den Spiegel, um zu sehen, ob das gewünschte Ergebnis erzielt wird. Wenn nicht, müssen Sie die Seiten ein wenig mehr biegen.

Die Bügel stehen oft nicht genau im gleichen Winkel, weil Ihr Gesicht nicht ganz symmetrisch ist. In manchen Fällen sind jedoch die Bügel oder die Endstücke nicht der richtige Weg, um eine schiefe Fassung zu korrigieren. Manchmal sind es auch die Bügelrundungen. Wenn sie auf einer Seite zu fest sitzen, drücken sie die Brille auf dieser Seite nach oben.

Um die Bügelrundungen zu überprüfen, nehmen Sie zwei Spiegel und betrachten Sie sich von der Seite. Oder machen Sie ein Selfie von der Seite. Wenn die Bügelrundung zu eng sitzt, ist der gebogene Teil für Sie sichtbar. Eigentlich sollte der gebogene Teil aber hinter Ihrem Ohr versteckt sein und die Bügelrundung sollte eben auf Ihrem Ohr sitzen.

Wenn die Bügelrundung zu früh gebogen ist, nehmen Sie Ihren Föhn und erwärmen Sie die Bügelspitzen für eine Minute, bis Sie spüren, dass der Kunststoff nicht mehr so hart ist. Legen Sie dann Ihre Daumen auf die Bügelrundung und Ihre Finger auf den Bereich, wo die Bügelrundung Ihr Ohr berührt.

Üben Sie nun Druck aus, um die Bügelrundung zu begradigen. Wenn der Bügel gerade ist, können Sie ihn wieder ein paar Millimeter mehr in Richtung des Endes zu einer Bügelrundung biegen. Auf diese Weise wird die Bügelrundung mehr hinter Ihrem Ohr versteckt und Ihre Brille sitzt nicht mehr schief im Gesicht.

Passen Sie die Metallfassung an, wenn sie zu breit oder zu eng ist

Wenn die Metallfassung zu breit ist und die Nase herunterrutscht, muss das Endstück meist etwas angepasst werden. Nehmen Sie dazu die vorbereitete Zange zur Hand.

  1. Halten Sie die Fassung an dem Teil, an dem das Glas in der Fassung sitzt
  2. greifen Sie das Endstück
  3. und drehen Sie die Zange so, dass das Endstück den Bügel nach innen biegt, wenn die Brille zu weit ist
  4. und drehen Sie die Zange so, dass das Endstück den Bügel nach außen biegt, wenn die Brille zu eng ist

Einstellen der Nasenpads

Die Nasenpads lassen sich verstellen, wenn Sie die Nasenpads und die Schale, die sie halten, zwischen Zeigefinger und Daumen einklemmen. In den meisten Fällen sind die Nasenpads jedoch nicht perfekt positioniert, wenn sie nur nach links oder rechts geschoben werden. Denn wenn Sie Ihre Nase im Spiegel betrachten, werden Sie feststellen, dass sie in bestimmten Winkeln geformt ist.

Das fehlende Teil für die perfekte Anpassung ist also oft die Drehung der Nasenpads in Ihrer Metallfassung.

Wenn Sie in den Spiegel schauen, sollte das Nasenpad mit seiner Oberfläche sehr gleichmäßig auf Ihrer Nase sitzen. Wenn Sie eine Stelle sehen, an der es nicht gut an Ihrer Nase anliegt, weil es mehr geneigt ist als es sein sollte, oder Sie Druckstellen nach dem Abnehmen der Brille haben, sollten die Nasenpads in einem anderen Winkel positioniert werden.

Optiker verwenden dafür eine spezielle Zange und können die Nasenpads in Sekundenschnelle so einstellen, dass die Brille gerade optimal auf Ihrer Nase sitzt. Wenn Sie dies zu Hause mit einer Zange machen, sollten Sie die vorbereitete Zange verwenden, die ich zuvor mit einem Karton umwickelt habe.

So vermeiden Sie Beschädigungen an den Oberflächen des Gestells. Denn die Beschichtungen von Metallrahmen sind sehr empfindlich. Ich empfehle, die Zange dort anzusetzen, wo Sie die Schraube sehen können. Erzeugen Sie nicht zu viel Druck, wenn Sie die Schale der Nasenpads greifen und drehen Sie sie dann ein wenig.

Nachdem Sie die Nasenpads eingestellt haben, probieren Sie die Brille an und überprüfen Sie im Spiegel, ob die Nasenpads nun perfekt auf Ihrer Nase sitzen. Wenn nicht, nehmen Sie die Zange und passen Sie sie erneut an.

Durch Verstellen der Nasenpads können Sie sogar den Abstand von Ihren Augen zur Brille vergrößern, wenn Sie die Gläser mit Ihren Wimpern berühren. Dies können Sie erreichen, indem Sie die Schale, in der die Nasenpads sitzen, ein wenig von der Fassung wegziehen.

Wenn der Abstand zwischen Ihren Augen und dem Rahmen zu groß ist, können Sie den Abstand natürlich auch verkleinern, indem Sie das gesamte Nasenpad zum Rahmen hin biegen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 × vier =