Warum sehe ich mit meinen Gleitsichtgläsern verschwommen? 2 große Gründe

Die Ursachen für die Unschärfe Ihrer Gleitsichtgläser sind entweder eine falsch gemessene Stärke Ihrer Gleitsichtgläser oder die Gläser sind nicht richtig vor Ihren Augen positioniert.

Das klingt ziemlich einfach. Willkommen in der Welt der Gleitsichtbrillen- wir werden im Detail darauf eingehen, was verschwommenes Sehen verursachen könnte. Nachdem Sie den Artikel gelesen haben, möchte ich, dass Sie die Ursachen der Probleme besser verstehen können.

Die Unschärfe ist in jedem Gleitsichtglas durch seine Bauart bedingt

Ok, die Überschrift beschreibt diese Tatsache auf drastische Weise, aber jedes Gleitsichtglas hat unscharfe Felder. Sie können diese verschwommenen Felder ziemlich leicht finden.

Sie befinden sich im unteren Teil des Brillenglases, wenn Sie Augenbewegungen nach links und rechts ausführen. Der mittlere Teil von Gleitsichtgläsern sollte von der Ferne bis zur Nahsicht perfekt scharf sein.

Scharfe und unscharfe Bereiche bei Gleitsichtgläsern

 

 

 

 

 

 

Besonders am Anfang neigen die Träger ihrer ersten Gleitsichtbrille dazu, durch die verschwommenen Felder zu schauen. Je mehr Erfahrung sie sammeln, desto mehr passen sie ihre Augen an, um in jeder Entfernung scharf zu sehen.

In diesem Artikel werden wir jedoch die Ursachen erörtern, die nicht verschwinden, weil man sich darauf einstellen kann. Wir sprechen über verschwommene, fehlerhafte Gleitsichtgläser sprechen, die Sie stressen.

Gravuren – Wenn sie schräg sind, wird es zu unnötig viel Unschärfen kommen

Jedes Gleitsichtglas hat seine Gravuren. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie suchen müssen, können Sie sie nicht finden. Halten Sie das Glas einfach gegen das Licht. Sie sind 35 mm voneinander entfernt. Sie befinden sich auf der linken und rechten Seite der Brillengläser. Sie können sehen, ob die Linsen zueinander vertippt sind. Sehen Sie sich hierfür das Beispielbild unten an.

Falls die Gravuren zueinander verkippt sind werden die optimalen Bereiche, durch die man hindurchsehen kann auch schräg in ihrem Brillenglas angelegt sein. Das führt selbstverständlich zu Probemen beim Sehen.

Suchen Sie einfach nach zwei identischen kreisförmigen Strukturen im Brillenglas. Sie sollten in jedem Brillenglas genau auf einer Ebene liegen. Wenn sie das nicht sind, müssen Sie Ihren Kopf in merkwürdige Positionen bringen, um lesen zu können.

 

Eingravierung in Gleitsichtgläsern

 

 

 

 

Was passiert, wenn Gleitsichtgläser zu hoch eingearbeitet sind?

Wenn die Brillengläser zu hoch eingesetzt wurden, müssen Sie Ihr Kinn weit nach unten legen. Sie blicken nun durch einen Bereich, der tatsächlich höher ist, als der, durch den Sie eigentlich hindurchsehen würden. Schauen Sie einfach in die Ferne, um zu überprüfen, ob Ihre Gläser zu hoch sitzen.

Konzentrieren Sie sich auf ein Nummernschild, das etwa 9 Meter von Ihnen entfernt ist. Sind Sie in der Lage, es klar zu sehen oder müssen Sie den “scharfen Bereich” finden, indem Sie Ihr Kinn nach unten nehmen. Wenn Sie Ihr Kinn nach unten nehmen müssen, sind die Brillengläser zu hoch eingearbeitet.

Was passiert, wenn Gleitsichtgläser zu tief eingearbeitet wurden?

Wenn Gleitsichtgläser zu niedrig sind, wird Ihnen das Lesen mit der Brille sehr schwer fallen. Wenn Sie überhaupt damit lesen können, müssen Sie das Kinn unnatürlich hochhalten. Wenn Sie den Kopf in dieser unnatürlichen Haltung halten, können Sie zwar lesen, aber eben nur sehr angespannt.

Wenn Sie einen größeren Unterschied in der Brillenwerte in Ihrem linken und rechten Brillenglas haben, kann dies sogar zu Doppelbildern aufgrund prismatischer Effekte führen. Das bedeutet, dass Ihr rechtes Auge das Bild höher oder tiefer wahrnimmt als das linke.

Wenn Ihre Gleitsichtbrille die falsch vorgeneigt ist, wird Ihre Sicht verschwommen

Wie in dem Bild gezeigt wird, leidet Ihre Sehkraft, sobald die Linsen nicht in dem optimalen Winkel sitzen, für den sie gefertigt wurden. In den meisten Fällen sind das 8°. Sie sehen verschwommen. In manchen Fällen können Sie nicht einmal den Lesebereich finden, da ihr Lesebereiche nun versetzt sind oder garnicht mehr vorhanden sind.. Wenn die Brillengläser wieder im richtigen Winkel vor den Augen sitzen, können Sie wieder klar sehen.

Was passiert, wenn die Pupillendistanz (PD) zu groß ist?

Wenn die PD zu groß ist, können die Lesezonen nicht gleichzeitig genutzt werden. Je nachdem, wie groß die PD angepasst wurde, kann es sein, dass Sie nur einen winzigen Bereich aus der Gleitsichtbrille in dem Sie lesen können erhalten.

Wenn die PD wirklich fehl am Platz und zu groß ist, können Sie nur ein Auge zum Lesen verwenden. Dabei müssen Sie Ihren Kopf nach links drehen, wenn Sie mit dem rechten Auge lesen möchten, und umgekehrt mit dem linken Auge.

Neben der Tatsache, dass Sie wegen der Unschärfe nicht richtig lesen können, werden aufgrund der prismatischen Effekte Kopfschmerzen auftreten. Ihre Augenmuskeln müssen härter arbeiten, um die falsche Positionierung auszugleichen.

 

 

Was passiert, wenn der Pupillendistanz (PD) zu gering ist?

Richtig und Falsch eingestellter PD

Wenn Ihre PD zu klein in Ihren Gleitsichtgläsern angepasst wurde, sitzen Sie zu eng vor Ihren Augen. Auch in diesem Fall blicken Sie durch die unscharfen Bereiche der Brille und können ein Buch nicht richtig lesen.

Wenn sich die Lesebereiche weit außerhalb Ihrer Durchblickspunkte befinden, können Sie im Nahbereich nicht gleichzeitig mit beiden Augen klar sehen. Sie müssen jeweils ein Auge schließen um scharf sehen zu können.

Prüfen Sie mit diesem einfachen Test, ob Ihre PD zu klein ist. Schließen Sie das linke Auge. Wenn Sie Ihren Kopf nach rechts drehen müssen, um deutlicher zu sehen, wurde Ihre PD zu klein angepasst.

Warum Sie den Kopf drehen müssen, um nicht verschwommen mit der Gleitsichtbrille zu sehen?

Wenn die Sicht durch einen Blick zur Seite schärfer wird, sind die Gläser als Ganzes wahrscheinlich nicht richtig platziert worden.

Dies passiert, wenn der Optiker seine Zentrierung so vorgenommen hat, indem er Sie leicht von der Seite betrachtet hat. Sie haben in seine Richtung geschaut, aber nur mit den Augen. Anstatt geradeaus zu schauen müssen Sie jetzt auch Ihren Kopf drehen (sonst bleibt Ihre Sicht verschwommen).
In so einem Fall müssen neue Gleitsichtgläser angefertigt werden, weil die Zentrierung nicht stimmt.

Sind Ihre Gleitsichtgläser in der Ferne verschwommen und in der Nähe scharf?

Wenn das passiert, müssten eine leichte Anpassung für die Entfernung (in den meisten Fällen -0,25D) vornehmen lassen. Dies geschieht oft, weil der Sehtest im Raum stattfindet.

In einem Raum blicken Sie nur so weit, wie die Wand steht (das sind meistens secht Meter). Draußen schaut man auf andere Entfernungen. Für die meisten Menschen sind diese leichten Unterschiede kaum wahrnehmbar.

Manche Menschen sind allerdings wirklich irritiert, besonders wenn die Sicht bei Nacht verschwommen wird. Die tatsächliche Entfernung wurde nicht bis zum Maximum getestet.

Wir in unserem Geschäft gehen in der Regel mit unseren Kunden nach draußen, um zu sehen, ob eine geringfügige Anpassung einen Unterschied machen würde. Sie können diese Tests aber auch drinnen durchführen, oft mit grünen und roten Farben während des Sehtests.

 

Scharfe und unscharfe Sicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch Gleitsichtbrillen Probleme am PC

Zunächst einmal sind normale Gleitsichtbrillen nicht dafür gemacht, lange an PC-Arbeitsplätzen verwendet zu werden. Die Unterstützung für den PC-Bildschirm ist von der Fläche in der Gleitsicht extrem begrenzt.

Wenn Ihr PC auf gleicher Höhe wie Ihr Kopf sitzt, müssen Sie Ihr Kinn anheben und sich mit dem Kopf zurücklehnen, um scharf zu sehen. Das ist keine gute Arbeitsposition. Wenn Gleitsichtgläser neu für Sie sind und sich Ihre Augen noch an den Computerbildschirm anpassen können, so dass Sie in einer bequemen natürlichen Position sitzen können, ist das in Ordnung.

Aber sobald Sie erkennen, dass Sie diese Positionen verlassen müssen, sollten Sie Ihren Optiker um eine Computerbrille bitten.

Wenn es sich jedoch um PC-Arbeiten handelt und Sie einen Laptop verwenden, können Sie das Design des Gleitsichtglases in dem Bereich, der zum Fokussieren auf den PC-Bildschirm erforderlich ist, etwas vergrößern. Das ist ein längeres Gleitsichtdesign. Normalerweise können Sie bei der Bestellung der Gläser zwischen kurz, mittel und lang wählen. Und das bei fast jedem Gleitsichtglas.

Wenn Sie ein kurzes Gleitsichtglas verwenden, ist der Bereich für den Bildschirm sehr klein und der scharfe Blick für den Computerbildschirm schwer zu verwenden.

Kurz gesagt, es wird sehr schnell sehr unscharf, besonders in den seitlichen Bereichen der Brillengläser.

Wenn Sie sich hinlegen und fernsehen, wird der Bildschirm verschwommen

Wenn Sie sich hinlegen, sind Sie dazu geneigt, durch die untere Hälfte der Gleitsicht zu sehen. Das ist der Teil mit der Lese-Unterstützung. Um die Unschärfe zu beseitigen, während Sie in entspannter Position fernsehen, sollten Sie sich ein zusätzliche Einstärkenbrille kaufen, damit Sie in jeder beliebigen Position Fernsehen können. Andernfalls müssen Sie gerade sitzen, sonst bleibt der Bildschirm verschwommen.

Beachten Sie den verschwommenen Teil im unteren Teil des Bildes. Der obere Teil ist scharf. Dies passiert, wenn Sie sich hinlegen und versuchen, mit Ihren Gleitsichtgläsern fernzusehen.

Es gibt noch mehr Parameter, die Ihre Sicht verschwommen machen können. Aber zu viele Informationen hier würden den Artikel nur aufblähen, und ich wollte mich recht kurz halten zu dem Thema “was Ihre Sicht verschwommen machen kann”.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Mit freundlichen Grüßen Michael Penczek!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.