Der erste Eindruck der Orcam 2

Die Orcam 2 wird von 2 Händen gehalten

Die ersten Eindrücke zur Orcam 2

 

 

In der letzten Woche haben wir die Möglichkeit gehabt, die Orcam 2 das erste Mal zu testen. Hier wollen wir über unsere ersten Eindrücke zu dem System und unseren Erfahrungen berichten. Eine ausführlichere Beschreibung wird dann noch in den kommenden Wochen folgen, sobald die App zur Orcam 2 fertiggestellt wurde.

 

Der allgemeine Eindruck der Orcam 2

 

 

 

Die Orcam 2 macht einen ziemlich optimierten Eindruck im Vergleich zu 1.5er Version. Es gibt jetzt nur noch eine Kopfeinheit, in der das gesamte System untergebracht ist. Die neuste Version verfügt unserer Meinung nach über eine verbesserte Erkennung bei der Gestensteuerung. Auch schwierige Lichtverhältnisse lassen sich jetzt besser meistern, da die Orcam 2 mit LEDs ausgestattet ist, die sie bei schlechten Lichtverhältnissen einfach automatisch einschaltet.
Die Menüfunktionen werden jetzt über ein Touchfeld auf der Orcam 2 selbst gesteuert. Auch das lief sehr gut.

 

 

Der Akku und die Ladefunktion der Orcam 2

 

Die Leistung des Akkus wird bei Dauernutzung mit ca. 60 – 90 Minuten beziffert. Allerdings ist der Akku nur ca. ein Zehntel so groß wie bei der 1.5er Version und bringt ca. ein viertel der Leistung. Mit einer kleinen Powerbank kommen Sie, also auf einen Dauerbetrieb von über 10 Stunden. Leider wird die Orcam über einen Mikro USB Anschluss geladen. Hier wäre der USB C Standard aufgrund der Unabhängigkeit von der Drehrichtung des Ports besser gewesen.

 

Das Gesichtsfeld im Vergleicht zur ersten Orcam

 

Die neue Version der Orcam verfügt in jedem Fall über ein größeres Gesichtsfeld. Das bedeutet für Sie, dass Orcam 2 in einem größeren Bereich im Vergleich zur 1.5er Version Schrift oder Menschen erkennen kann. Sie müssen den Kopf also nicht mehr so exakt auf etwas ausrichten und bekommen trotzdem angesagt, dass sich eine bekannte Person in Ihrer Nähe befindet.

 

Erstes Fazit zur OrCam 2:

 

Die Verbesserungen der Orcam 2 bei schlechterer Beleuchtung und das weitere Gesichtsfeldes der Kamera sind uns deutlich aufgefallen. Allerdings konnten wir das System nicht komplett testen, weil die App noch nicht zum Test bereitstand. Die neuste Version der Orcam wird aus unserer Sicht für bereits technikverliebte Menschen infrage kommen, die sich ein mobiles Vorlesesystem wünschen. Wir werden auf jeden Fall erneut berichten, sobald uns die App zur Orcam 2 zur Verfügung gestellt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.